9. Europäisches Holzwerkstoffsymposium 2014 – Treffpunkt der internationalen Holzwerkstoffbranche

Internationale Referenten präsentieren in insgesamt 23 Fachvorträgen neue Ergebnisse zu den Themen »Rohstoffe«, »Umwelt und Gesundheit« sowie »Märkte und neue Technologien für Holzwerkstoffe«. Dabei wurde die Zahl der Vorträge im Vergleich zum letzten Symposium reduziert, um Raum für Diskussionen zu geben.

Ladislaus Döry, Präsident der EPF, wird eingangs über die aktuelle Situation der europäischen Holzwerkstoff-Industrie referieren. Über ihre heimischen Märkte berichten Fred Kamke, OSU, USA, sowie Shizehiko Suzuki von der Shizuoka University, Japan.

Thomas A. Julia, CPA, USA, informiert über EPA- und CARB-Regelungen, Adalbert Westermann von Pfleiderer zeigt Megatrends auf und Alex Berg von der Universidad de Concepcion, Chile, wird über die Rohstoffversorgung von Holzwerkstoffherstellern in Südamerika sprechen. Die Bedürfnisse der deutschen Fertighausindustrie erläutert Georg Lange vom BDF.

Weitere Fachvorträge fokussieren auf Klebstoffe, Mess- und Sortiertechniken und den Einsatz von Nanomaterialien. Emissionen aus Formaldehyd sind weiterhin ein Thema: Zwei Vorträge aus dem WKI beschäftigen sich mit den verschiedenen, international gebräuchlichen Kammermethoden sowie der Formaldehyd-Referenzquelle, die am WKI aufgebaut wird und die Qualität beim Messen sichern soll.

Erstmals können sich die Teilnehmer bei den täglich stattfindenden Podiumsdiskussionen mit den Referenten austauschen. Zwei Abendveranstaltungen ermöglichen Net-Working in entspannter Atmosphäre. Traditionell unterstützt Sasol Wax den Abendempfang am 9.10., der an einem Ort stattfinden wird, der bis zuletzt eine Überraschung bleibt.

Beim 8. Holzwerkstoff-Symposium 2012 nahmen 280 Teilnehmer aus 31 Ländern teil. 27 Vorträge informierten damals über aktuellste Entwicklungen und Herausforderungen im Bereich der Holzwerkstoffe.

Das Programm des Symposiums finden Sie auf der Website des Fraunhofer WKI unter www.wki.fraunhofer.de

http://www.wki.fraunhofer.de/de/presse-medien/pi_9-ehws_presseinfo.html

Media Contact

Kommunikation Fraunhofer-Institut

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Optimal getrackte PV-Anlagen durch Deep Learning

Nachführende Photovoltaik-Anlagen mit Trackern führen zu einem Ertragsgewinn von 20 bis 30 Prozent im Vergleich zu fest montierten PV-Freiflächenanlagen. Zusätzlich könnten sie weitere Kriterien in ihrer Ausrichtung berücksichtigen, beispielweise den…

Agri-Photovoltaik in 3D erlebbar

Im Juni 2024 präsentieren das ZALF, das Fraunhofer ISE, die Elysium Solar GmbH und die Professur Technisches Design der TU Dresden erstmals den im Projekt „SynAgri-PV“ entwickelten interaktiven Agri-PV-Demonstrator auf…

Drohnenflüge für Photovoltaik

Zu wissen, wie viel Schnee im Winter an einem Standort liegt, ist wichtig für die Projektierer von Photovoltaikanlagen in Bergregionen. So vermeiden sie Fehlplanungen, die zu Schäden an Modulen und…

Partner & Förderer