7th Mildred Scheel Cancer Conference

International anerkannte Experten darunter zum Beispiel Professor Dr. Alexander M. M. Eggermont, Direktor des Institut Gustave Roussy in Frankreich – berichten über den neuesten Stand der Krebsforschung und zukünftige Herausforderungen.

Moderne Ansätze , wie beispielsweise die Immuntherapie und die personalisierte Medizin bilden einen thematischen Schwerpunkt. Genaue Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Programm. Wir erwarten rund 200 Teilnehmer aus dem In- und Ausland. Die Vortragssprache ist Englisch.

Zur Pressekonferenz, die am 17. Juni 2015 um 12.00 Uhr stattfinden wird, laden wir Sie zu einem späteren Zeitpunkt nochmals ein. Im Rahmen der Konferenz und der Pressekonferenz haben Sie die Gelegenheit, Einzelinterviews zu führen.

Für Journalisten entfällt die Teilnehmergebühr von 145 Euro.
Bitte akkreditieren Sie sich unter: 02 28-7 29 90 272 oder E-Mail: zellisen@krebshilfe.de. Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie unter www.krebshilfe-mscc.de.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Berichterstattung!

Mittwoch, 17. Juni bis Freitag, 19. Juni,
Steigenberger Grandhotel Petersberg, 53639 Königswinter.

i.V. Dr. med. Svenja Ludwig, M. A.
Leiterin der Med.-Wiss. PR/ÖA

http://www.krebshilfe-mscc.de

Media Contact

Dr. med. Svenja Ludwig Deutsche Krebshilfe e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuer Zusammenhang zwischen Wasser und Planetenbildung entdeckt

Forschende haben Wasserdampf in der Scheibe um einen jungen Stern gefunden, genau dort, wo sich möglicherweise Planeten bilden. Wasser ist ein wichtiger Bestandteil des Lebens auf der Erde und spielt…

Kleine Zellpopulation mit großer Wirkung

Endothelzellen kleinster Gefäße erweisen sich als vielversprechendes therapeutisches Ziel bei Organfibrose. Krankhafte Ablagerung von Bindegewebe (Fibrose) ist eine Begleiterscheinung vieler chronischer Erkrankungen, die mittel- bis langfristig zum Organversagen führen kann….

Neuartige Wirkstoffe bieten Pflanzen Schutz vor Viren

Patentiertes Verfahren: Pflanzen lassen sich mit speziell hergestellten Molekülen auf Basis von RNA oder DNA sicher vor Viren schützen. Das zeigt ein Team der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) in einer neuen…

Partner & Förderer