5. Saarbrücker ADHS-Kongress

Zum fünften Mal findet der ADHS-Kongress in Saarbrücken statt. Bei der diesjährigen Veranstaltung sollen externalisierende und internalisierende Begleitstörungen von ADHS bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen den thematischen Schwerpunkt bilden. Experten werden die damit verbundenen diagnostischen und therapeutischen Aspekte aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten.

Im Rahmen der Veranstaltung werden auch die ersten Ergebnisse einer umfangreichen, in den letzten Jahren in Deutschland multizentrisch durchgeführten und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Behandlungsstudie vorgestellt. In der AIMAC-Studie wurde die Effektivität von Elterntraining bei der Behandlung von Kindern und deren ebenfalls betroffenen Müttern untersucht, in der COMPAS-Studie die Effektivität von Psychotherapie im Vergleich zu Pharmakotherapie sowie einer kombinierten Behandlung bei Erwachsenen mit ADHS.
Das Programm wird durch zwei Workshops ergänzt, die sich mit den Optionen bei der Behandlung von ADHS bei Kindern und Jugendlichen sowie der Diagnostik der ADHS im Erwachsenenalter beschäftigen.

Die Konferenz findet im Saarbrücker Schloss statt.

Veranstalter:

Universität des Saarlandes:
Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie (Prof. Dr. Alexander von Gontard
Institut für Gerichtliche Psychologie und Psychiatrie (Prof. Dr. Michael Rösler)

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie (Prof. Dr. Matthias Riemenschneider)

In Zusammenarbeit mit:

Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN)

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (DGKJP)

Bundesverband der Deutschen Psychiater (BVDP)

Bundesverband für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (BKJPP)

KOMPAS – Kompetenznetzwerk für die ADHS des Erwachsenenalters

Zentrales ADHS Netzwerk

ADHS-Deutschland e.V.

Kongresssekretariat: Frau Iris Schmitt
Institut für Gerichtliche Psychologie und Psychiatrie
D-66421 Homburg/Saar
Gebäude 90.3
Tel. 06841 16-26350
E-Mail: iris.schmitt@uks.eu

Weitere Informationen zum Kongress und das Programm der Tagung stehen auch unter http://www.adhs-kompetenznetz.de/index.html zur Verfügung.

Ansprechpartner für Medien

Roger Motsch Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Optisch aktive Defekte verbessern Kohlenstoffnanoröhrchen

Heidelberger Wissenschaftlern gelingt Defekt-Kontrolle durch neuen Reaktionsweg. Mit bewusst erzeugten strukturellen „Fehlstellen“ oder Defekten lassen sich die Eigenschaften von kohlenstoffbasierten Nanomaterialien verändern und verbessern. Dabei stellt es jedoch eine besondere…

Spritzguss von Glas

Freiburger Forschenden gelingt schnelle, kostengünstige und umweltfreundliche Materialfertigung. Von Hightech-Produkten im Bereich Optik, Telekommunikation, Chemie und Medizin bis hin zu alltäglichen Gegenständen wie Flaschen und Fenstern – Glas ist allgegenwärtig….

Radikalischer Angriff auf lebende Zellen

Durch Mikrofluidik gezielt die Oberfläche von Zellen mit freien Radikalen stimulieren. Lassen sich kleine, abgegrenzte Bereiche auf der Zellmembran chemisch manipulieren? Mit einer raffinierten mikrofluidischen Sonde haben Wissenschaftler:innen Zellen gezielt…

Partner & Förderer