350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

„Ich freue mich sehr, dass es gelungen ist, die Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung von der HTW Berlin als Austragungsort zu überzeugen“, sagt Prof. Dr. Holger Lütters, Hochschullehrer im Studiengang International Business, der die Online-Forschung zu seinen Fachgebieten zählt.

Immerhin sei die Hauptstadt ein wichtiger Standort sowohl der wissenschaftlichen als auch der kommerziellen Online-Forschung. Die GOR findet zum ersten Mal in Berlin statt.

Die dreitägige, primär englischsprachige Veranstaltung bietet ein umfangreiches Vortrags- und Workshop-Programm. In vier verschiedenen Tracks wird u.a. über Befragungstechnologien, Big Data Science, aber auch Wahlforschung und angewandte Forschung diskutiert.

„Das Feld verändert sich extrem schnell, nicht zuletzt aus technischen Gründen“, sagt Prof. Dr. Lütters. Viele der heute diskutierten Themen habe es vor wenigen Jahren noch gar nicht gegeben.

Nach den demoskopischen Flops zum Brexit und zur US Präsidentschaftswahl ist das Thema der Podiumsdiskussion topaktuell: “What’s the matter with political polling?“. Unter diesem Motto diskutieren Prof. Dr. Annelies Blom (Universität Mannheim), Richard Hilmer (policy matters), Dr. Peter Matuschek (forsa), Jon Puleston (Lightspeed), Prof. Dr. Patrick Sturgis (University of Southampton/ESRC National Centre for Research Methods) und Joe Twyman (YouGov) die Herausforderungen, denen sich die empirische Wahlforschung derzeit stellen muss.

Die HTW Berlin hat beinahe 14.000 Studierende und steht für ein anspruchsvolles Studium, qualifizierte Absolvent_innen und praxisnahe Forschung. Als größte Berliner Hochschule nutzt sie die Vielfalt ihrer 70 Studiengänge in den Bereichen Technik, Wirtschaft, Informatik, Kultur und Gestaltung für eine vernetzte Zusammenarbeit. Besonders ausgeprägt sind die Kompetenzen in den Bereichen Digitalisierung, Industrie von morgen und Kreativwirtschaft.

Die Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung e.V. (DGOF) setzt sich für die Online-Forschung in Deutschland ein. Der Forschungsbereich reicht vom Einsatz klassischer, onlinebasierter Methoden, über mobile Forschung bis hin zu Social-Media-Forschung. Programmpartner ist das Branchenportal marktforschung.de, das führende und reichweitenstärkste Online-Portal zum Thema Marktforschung im deutschsprachigen Raum.

Ansprechpartner für die Presse:
Prof. Dr. Holger Lütters, Tel. 0177/459 84 88

https://www.gor.de/

Media Contact

Gisela Hüttinger idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuer Zusammenhang zwischen Wasser und Planetenbildung entdeckt

Forschende haben Wasserdampf in der Scheibe um einen jungen Stern gefunden, genau dort, wo sich möglicherweise Planeten bilden. Wasser ist ein wichtiger Bestandteil des Lebens auf der Erde und spielt…

Kleine Zellpopulation mit großer Wirkung

Endothelzellen kleinster Gefäße erweisen sich als vielversprechendes therapeutisches Ziel bei Organfibrose. Krankhafte Ablagerung von Bindegewebe (Fibrose) ist eine Begleiterscheinung vieler chronischer Erkrankungen, die mittel- bis langfristig zum Organversagen führen kann….

Neuartige Wirkstoffe bieten Pflanzen Schutz vor Viren

Patentiertes Verfahren: Pflanzen lassen sich mit speziell hergestellten Molekülen auf Basis von RNA oder DNA sicher vor Viren schützen. Das zeigt ein Team der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) in einer neuen…

Partner & Förderer