VNA-Radsensor – Hochfrequenz-Multifunktionsradsensor

In heutigen PKW ist eine Vielzahl von Sensoren verbaut, die den Fahrzeugzustand überwachen. So müssen z. B. seit dem 01.11.2014 laut EU-Verordnung alls Neuwagen mit Reifendrucksensoren ausgestattet sein. Die Überwachung der Federn ist ein weiterer sehr im Fokus stehende Messgröße. Dieser Sensorelektronik wiegt etwa 40 g und wird am Radkasten befestigt.

Dieser sogenannte VNA-Radsensor kann für folgende kontaktlosen Messungen eingesetzt werden: Reifendruck, Reifenfeuchte, Radgeschwindigkeit, Federtiefe, Federgeschwindigkeit, Lenkeinschlag und Fremdkörperdetektion.
Der VNA-Radsensor besteht aus einem zulassungsfähigen Sender für ein breitbandiges Mikrowellensignal (im Mikrowattbereich), einem vektoriellen Netzwerkanalysator (VNA) und einer Auswerteeinheit.
Eine deutsche Patentanmeldung wurde eingereicht, internationale Anmeldungen sind noch möglich.

Im Namen der Fachhhochschule Aachen bieten wir interessierten Unternehmen die Möglichkeit zu Lizensierung und zur Weiterentwicklung der Technologie.

Weitere Informationen: PDF

PROvendis GmbH
Tel.: +49 (0)208/94105 10

Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Alfred Schillert

Der TechnologieAllianz e.V. als Verband deutscher Technologie- und Patentverwertungs-Agenturen erschließt Unternehmen das gesamte Spektrum innovativer Forschungsergebnisse nahezu aller deutschen Hochschulen und diverser außeruniversitärer Forschungsstätten. Über 2.000 verschiedene, in der Regel bereits patentierte Technologie-Angebote aus 14 Branchen stehen Unternehmen zur Verfügung, um ihnen einen Zeitvorsprung am Markt zu sichern. Unter www.technologieallianz.de bieten die Mitglieder der TechnologieAllianz einen kostenlosen, schnellen und unbürokratischen Zugang zu allen weiteren Angeboten der deutschen Forschungslandschaft ebenso wie gezielte Unterstützung zur erfolgreichen Vermittlung der Technologien.

Media Contact

info@technologieallianz.de TechnologieAllianz e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Technologieangebote

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Graphen-Forschung: Zahlreiche Produkte, keine akuten Gefahren

«Graphene Flagship» nach zehn Jahren erfolgreich abgeschlossen. Die grösste je auf die Beine gestellte EU-Forschungsinitiative ist erfolgreich zu Ende gegangen: Ende letzten Jahres wurde das «Graphene Flagship» offiziell abgeschlossen. Daran…

Wie Bremsen im Gehirn gelockert werden können

Forschende lokalisieren gestörte Nervenbahnen mithilfe der tiefen Hirnstimulation. Funktionieren bestimmte Verbindungen im Gehirn nicht richtig, können Erkrankungen wie Parkinson, Dystonie, Zwangsstörung oder Tourette die Folge sein. Eine gezielte Stimulation von…

Wärmewende auf der GeoTHERM erleben

Als Innovationspartner in Sachen Wärmewende für Industrie und Kommunen stellt sich das Fraunhofer IEG auf der internationalen Fachmesse GeoTHERM vor. Auf seiner Ausstellungsfläche in Offenburg stellt es ab dem 29….

Partner & Förderer