Siliciumcarbid aus nachwachsenden Rohstoffen

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung von ober- flächenreichem, polytypenreinem β-Siliciumcarbid, aus nach- wachsenden Rohstoffen, in nur einem Verfahrensschritt. Ziel der Erfindung ist ein wirtschaftlich effektives und ökologisch verträgliches Verfahren zur Siliciumcarbid-Synthese. Als Aus- gangsstoffe werden bevorzugt Schachtelhalmgewächse ver- wendet, da dort schon in der Pflanze die nahezu richtige Stöchiometrie zwischen Siliciumdioxid und Kohlenstoff vorliegt. Das patentierte Verfahren wurde auch mit anderen nach- wachsenden Rohstoffen, wie beispielsweise Chinaschilf, Riesenschilf, Getreidespälzen und Bestandteilen von Reis- pflanzen erprobt.

Weitere Informationen: PDF

ZAB ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH Brainshell
Tel.: +49 (0)331/660-3824

Ansprechpartner
Martina Roth

Media Contact

info@technologieallianz.de TechnologieAllianz e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Technologieangebote

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuer Zusammenhang zwischen Wasser und Planetenbildung entdeckt

Forschende haben Wasserdampf in der Scheibe um einen jungen Stern gefunden, genau dort, wo sich möglicherweise Planeten bilden. Wasser ist ein wichtiger Bestandteil des Lebens auf der Erde und spielt…

Kleine Zellpopulation mit großer Wirkung

Endothelzellen kleinster Gefäße erweisen sich als vielversprechendes therapeutisches Ziel bei Organfibrose. Krankhafte Ablagerung von Bindegewebe (Fibrose) ist eine Begleiterscheinung vieler chronischer Erkrankungen, die mittel- bis langfristig zum Organversagen führen kann….

Neuartige Wirkstoffe bieten Pflanzen Schutz vor Viren

Patentiertes Verfahren: Pflanzen lassen sich mit speziell hergestellten Molekülen auf Basis von RNA oder DNA sicher vor Viren schützen. Das zeigt ein Team der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) in einer neuen…

Partner & Förderer