Hyperpolarisationseinrichtung und Verabreichung eines hyperpolarisierten flüssigen Kontrastmittels

Die Erfindung umfasst einen Resonator zur dynamischen Kernpolarisation (DNP), der direkt in einem Magnetresonanztomographen angeordnet wird, sodass das dortige standardmäßige Magnetfeld von 1,5 T zur Erzeugung eines hyperpolarisierten, flüssigen und unmittelbar einsatzfähigen Kontrastmittels genutzt werden kann. Der neue Resonator ermöglicht somit einen sekundenschnellen Transport des hyperpolarisierten Kontrastmittels zum Patienten, sodass übliche relaxationsbedingte Polarisationsverluste vermieden werden können.

Weitere Informationen: PDF

INNOVECTIS Gesellschaft für Innovations-Dienstleistungen mbH
Tel.: +49 (0)69/2561632-0

Ansprechpartner
Dr. Otmar Schöller

Media Contact

info@technologieallianz.de TechnologieAllianz e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Technologieangebote

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Globale Erwärmung aktiviert inaktive Bakterien im Boden

Neue Erkenntnisse ermöglichen genauere Vorhersage des Kohlenstoffkreislaufs. Wärmere Böden beherbergen eine größere Vielfalt an aktiven Mikroben: Zu diesem Schluss kommen Forscher*innen des Zentrums für Mikrobiologie und Umweltsystemforschung (CeMESS) der Universität…

Neues Klimamodell

Mehr Extremregen durch Wolkenansammlungen in Tropen bei erhöhten Temperaturen. Wolkenformationen zu verstehen ist in unserem sich wandelnden Klima entscheidend, um genaue Vorhersagen über deren Auswirkungen auf Natur und Gesellschaft zu…

Kriebelmücken: Zunahme der Blutsauger in Deutschland erwartet

Forschende der Goethe-Universität und des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums in Frankfurt haben erstmalig die räumlichen Verbreitungsmuster von Kriebelmücken in Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen modelliert. In der im renommierten…

Partner & Förderer