Flexible Kupplung – Flexible Kupplung mit integrierter Messeinrichtung

Flexible Kupplungen, z.B. Klauenkupplungen, werden üblicherweise dazu verwendet, mechanische Fehlausrichtungen von rotierenden Wellen und Achsen (radialer und axialer Versatz) in Antriebssträngen von Maschinen auszugleichen. Zusätzlich kann die Elastizität der Kupplung dazu dienen, plötzliche Drehmoment-schwankungen abzufedern und somit empfindliche Bauteile, wie z.B. Getriebe, vor Drehmomentpeaks zu schützen. Die Flexible Kupplung mit integrierter Messeinrichtung erweitert konventionelle Klauenkupplungen um die Möglichkeit, die elastische Torsion innerhalb der Kupplung zu messen. Unter Kenntnis der Kupplungsgeometrie und der Materialeigenschaften kann mit Hilfe einer integrierten Messeinrichtung die Drehmomentbelastung im Antriebs-strang bestimmt werden. Durch den integrativen Aufbau entsteht eine Kupplung, die eine elastische Wirkung, eine Schutzwirkung (Abfederung von Stoßlasten) und eine Drehmoment-messfunktion vereint. Kommerzielle Anwendung: Die neuartige flexible Kupplung mit Messeinrichtung kann aufgrund ihrer kompakten Bauweise in den gleichen Anwendungsfällen, wie herkömmliche elastische Klauenkupplungen eingesetzt werden. Hierzu zählen beispielsweise Antriebsstränge in Anlagen der Automatisierungstechnik. Ein weiterer und bereits erprobter Einsatzbereich ist die direkte Integration der sensorisierten Kupplung in einem Antrieb. Die Torsionsdaten können dabei sowohl als Belastungsinformation im Sinne einer Prozessüberwachung als auch für die lastabhängige Regelung eingesetzt werden.

Funktionsfähiger Prototyp Ein mögliches Entwicklungsziel beim Einsatz der neuartigen Kupplung wäre Kraftrückkopplung und Tastsinn beim Einsatz einer roboterassistierten Tätigkeit über ein Force-Feedback-System zu gewährleisten.

Weitere Informationen: PDF

PROvendis GmbH
Tel.: +49 (0)208/94105 10

Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Alfred Schillert

Media Contact

info@technologieallianz.de TechnologieAllianz e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Technologieangebote

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Pinguinzählung in der Antarktis

Kaiserpinguine gelten als vom Aussterben bedroht. Um die größte aller Pinguinarten zu schützen, gilt es, die Zahl der Tiere genau im Blick zu behalten und zu untersuchen, welche Faktoren die…

Blütenbesuch- und Pollentransport in Kulturlandschaften

Ein Forschungsteam unter Leitung der Universität Göttingen hat Wildbienen auf Kalkmagerrasen untersucht und dabei sowohl die Blütenbesuchsnetzwerke als auch die Pollentransportnetzwerke analysiert. Dabei zeigte sich, dass nicht alle Besuche der…

KI und Robotik: Wie autonomer Ultraschall den medizinischen Alltag entlasten kann

Robotischer Ultraschall kann Ärztinnen und Ärzten Routineuntersuchungen abnehmen. Die Untersuchungen sind standardisiert, somit werden Daten miteinander vergleichbar. Für autonome oder automatisierte Untersuchungen ist kein medizinisches Fachpersonal nötig. Prof. Nassir Navab…

Partner & Förderer