A cobalt-based strategy for tumour targeting of EGFR-inhibitors

The development of receptor tyrosine-kinase inhibitors (TKIs) in recent decades was a major step forward in cancer treatment. However, despite their clinical efficacy, therapy with TKIs is limited by strong side effects (such as skin rash) and development of resistance. New approaches are required
to overcome these drawbacks. Complexing the TK Inhibitor with Cobalt (Co3+) inactivates the inhibitor until it is released under the hypoxic conditions in the target tumour tissue. This approach promises effective treatment with considerably limited side effects. These complexes can be used as an alternative to existing
Epidermal Growth Factor Receptor (EGFR) Inhibitors, and were effective in tumour cells that have become resistant to conventional Treatments due to EGFR mutations like T790M.

Weitere Informationen: PDF

Wissenstransferzentrum Ost (WTZ Ost)
Tel.: +43 1 401 60 25 202

Ansprechpartner
Dr. Michael Hoschitz

Der TechnologieAllianz e.V. als Verband deutscher Technologie- und Patentverwertungs-Agenturen erschließt Unternehmen das gesamte Spektrum innovativer Forschungsergebnisse nahezu aller deutschen Hochschulen und diverser außeruniversitärer Forschungsstätten. Über 2.000 verschiedene, in der Regel bereits patentierte Technologie-Angebote aus 14 Branchen stehen Unternehmen zur Verfügung, um ihnen einen Zeitvorsprung am Markt zu sichern. Unter www.technologieallianz.de bieten die Mitglieder der TechnologieAllianz einen kostenlosen, schnellen und unbürokratischen Zugang zu allen weiteren Angeboten der deutschen Forschungslandschaft ebenso wie gezielte Unterstützung zur erfolgreichen Vermittlung der Technologien.

Media Contact

info@technologieallianz.de TechnologieAllianz e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Technologieangebote

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Erstmals 6G-Mobilfunk in Alpen getestet

Forschende der Universität Stuttgart erzielen leistungsstärkste Verbindung. Notrufe selbst in entlegenen Gegenden absetzen und dabei hohe Datenmengen in Echtzeit übertragen? Das soll möglich werden mit der sechsten Mobilfunkgeneration – kurz…

Neues Sensornetzwerk registriert ungewöhnliches Schwarmbeben im Vogtland

Das soeben fertig installierte Überwachungsnetz aus seismischen Sensoren in Bohrlöchern zeichnete Tausende Erdbebensignale auf – ein einzigartiger Datensatz zur Erforschung der Ursache von Schwarmbeben. Seit dem 20. März registriert ein…

Bestandsmanagement optimieren

Crateflow ermöglicht präzise KI-basierte Nachfrageprognosen. Eine zentrale Herausforderung für Unternehmen liegt darin, Über- und Unterbestände zu kontrollieren und Lieferketten störungsresistent zu gestalten. Dabei helfen Nachfrage-Prognosen, die Faktoren wie Lagerbestände, Bestellmengen,…

Partner & Förderer