Verar­beiten­des Gewer­be Dezem­ber 2012: Um­satz saison­berei­nigt – 0,9 % zum Vor­monat

Der Inlandsumsatz verringerte sich im Dezember 2012 um 3,1 %; der Umsatz mit ausländischen Abnehmern nahm dagegen um 1,6 %. zu. Bezogen auf die Absatzrichtung des Auslandsgeschäfts fiel der Umsatz mit der Eurozone um 1,1 %, während der Umsatz mit dem restlichen Ausland um 3,5 % stieg.

Der Umsatz nahm im Dezember 2012 in fast allen Wirtschaftszweigen ab. Den stärksten Rückgang gab es in der Metallerzeugung und -bearbeitung mit – 4,9 %. Auch hier verringerte sich der Inlandsumsatz (– 10,0 %), während der Auslandsumsatz zunahm (+ 4,0 %). Den einzigen Umsatzzuwachs insgesamt verzeichnete der Maschinenbau mit + 3,8 %. Dabei verringerte sich der Inlandsumsatz um 2,8 %, der Auslandsumsatz stieg hingegen um 7,9 %.

Im Vergleich zu Dezember 2011 lag der arbeitstäglich bereinigte Umsatz des Verarbeitenden Gewerbes im Dezember 2012 um 3,1 % niedriger. Das Geschäft mit inländischen Abnehmern verringerte sich in diesem Zeitraum um 5,9 %, der Auslandsumsatz nahm leicht um 0,2 % zu. Die unterschiedliche Entwicklung auf den Auslandsmärkten setzte sich weiter fort: Der Umsatz mit der Eurozone sank um 6,9 %, das Geschäft mit dem restlichen Ausland nahm hingegen um 4,9 % zu.

Im Jahr 2012 lag das arbeitstäglich bereinigte Umsatzvolumen im Verarbeitenden Gewerbe um 0,9 % unter dem Niveau des Vorjahres. Der Inlandsumsatz ging um 1,8 % zurück; der Auslandsumsatz erhöhte sich leicht um 0,1 %. Wachstumsträger war dabei das restliche Ausland mit einem Plus von 3,9 %, während der Umsatz mit der Eurozone um 5,0 % unter dem Vorjahresniveau lag.

Die Veränderungsraten basieren auf dem Umsatz-Volumenindex für das Verarbeitende Gewerbe (fachliche Betriebsteile; 2005 = 100). Die saison- und arbeitstägliche Bereinigung erfolgt mit dem Verfahren Census X-12-ARIMA.

Detaillierte Daten und lange Zeitreihen zum Umsatzindex im Verarbeitenden Gewerbe können über die Tabellen Volumenindex Hauptgruppen (42152–0004) und Volumenindex Wirtschaftszweige (42152–0005) in der Datenbank GENESIS-Online abgerufen werden.

Weitere Auskünfte gibt:
Peter Mehlhorn,
Telefon: +49 611 75 2806,
Kontaktformular

Media Contact

Peter Mehlhorn Statistisches Bundesamt

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer