Nutzfahrzeuge im Aufschwung – Export steigt um 26%

Wichtigste Abnehmerländer waren von Januar bis Juni 2010 Großbritannien (19 800 Nutzfahrzeuge für 529 Millionen Euro), Frankreich (18 300 Nutzfahrzeuge für 795 Millionen Euro) und Italien (11 600 Nutzfahrzeuge für 544 Millionen Euro).

Gleichzeitig gab es auch bei den Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen im Inland Zeichen einer wirtschaftlichen Erholung: Im ersten Halbjahr 2010 wurden nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes rund 140 700 Omnibusse, Lastkraftwagen und Zugmaschinen neu zugelassen. Das waren 4% mehr Fahrzeuge als im ersten Halbjahr 2009.

Im ersten Halbjahr des Jahres 2010 waren in den 32 Betrieben der Branche „Herstellung von Nutzkraftwagen und Nutzkraftwagenmotoren“ mit 50 und mehr tätigen Personen rund 45 000 Personen beschäftigt. Das waren 5,2% weniger als im ersten Halbjahr des Jahres 2009. Der Umsatz der Hersteller stieg im ersten Halbjahr 2010 um 6,0% gegenüber dem ersten Halbjahr 2009 auf 8,5 Milliarden Euro. Dabei entfielen auf den Inlandsumsatz 3,2 Milliarden Euro (+ 1,2%) und auf den Auslandsumsatz 5,3 Milliarden Euro (+ 9,0%).

Der bei den Herstellern, im Außenhandel und bei den Neuzulassungen erkennbare Aufschwung ist jedoch beim deutschen Kfz-Handel mit Personenkraftwagen und Nutzfahrzeugen nicht festzustellen. Gegenüber dem ersten Halbjahr 2009 fiel der Umsatz dieser Unternehmen im ersten Halbjahr 2010 inflationsbereinigt um fast 14%. Diese Umsatz­entwicklung wurde aber maßgeblich durch den Handel mit Personenkraftwagen bestimmt, deren Neuzulassungen im Vergleichszeitraum um annähernd 29% auf knapp 1 469 000 zurückgingen.

Definitionen:
Nutzfahrzeug: Kraftfahrzeug, das nach seiner Bauart und Einrichtung zum Transport von Personen, Gütern und/oder zum Ziehen von Anhängefahrzeugen bestimmt ist. Personen­kraftwagen und Krafträder sind ausgeschlossen.

Die Werte der Außenhandelsstatistik beziehen sich auf die Positionen 8701 (Zugmaschinen), 8702 (Kraftfahrzeuge zum Befördern von zehn oder mehr Personen), 8704 Lastkraftwagen), 8705 (Kraftfahrzeuge zu besonderen Zwecken, zum Beispiel Kranwagen) des Warenverzeichnisses für die Außenhandelsstatistik.

Lastkraftwagen: Nutzfahrzeug, das (unabhängig vom zulässigen Gesamtgewicht) nach seiner Bauart und Einrichtung zum Transport von Gütern bestimmt ist

Weitere Auskünfte geben:

Außenhandel:
Dirk Mohr,
Telefon:(0611) 75-2475
Neuzulassungen:
Uwe Reim,
Telefon: (0611) 75-2210
Binnenhandel:
Peter Roßmann,
Telefon: (0611) 75-3338
Verarbeitendes Gewerbe:
Ulrich Prautsch,
Telefon: (0611) 75-2807

Media Contact

Dirk Mohr Statistisches Bundesamt

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

All latest news from the category: Statistiken

Back to home

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Newest articles

TV-Doku: Maschine mit Gefühl

Können Computer künftig nicht nur Gefühle empfinden, sondern auch Bewusstsein entwickeln? Ist also Leben in der Datenwelt möglich – oder bleiben diese Entitäten auch mit neuesten Technologien wie neuromorphen Computern…

Wie das Stutzen des Zytoskeletts die Zelle bewegt

Unsere Zellen zeichnen sich durch Stabilität aus und sind dennoch hoch flexibel. Sie können ihre Form verändern und sich sogar im Gewebe bewegen. Die dafür benötigten Kräfte entstehen durch ein…

Meilenstein in der Energiewende

Wissenschaftler:innen der TU Dresden bauen einzigartigen Energiespeicher. In Boxberg/O.L. ist ein Rotationskinetischer Speicher (RKS) in Erstbetrieb gegangen, dessen Speicherkapazität seinesgleichen sucht. Nicht nur groß, sondern auch zukunftsorientiert ist die Entwicklung…

Partner & Förderer