Mehr Fahr- und Fluggäste im öffentlichen Personenverkehr 2012

Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) stiegen die Fahrgastzahlen im öffentlichen Personenverkehr mit Bussen und Bahnen um 0,5 % und die Fluggastzahlen im Luftverkehr um 1,8 % gegenüber dem Jahr 2011.

Im Einzelnen stellt sich die Entwicklung des öffentlichen Personenverkehrs 2012 wie folgt dar:

Im Nahverkehr mit Bussen und Bahnen unternahmen die Fahrgäste im Linienverkehr rund 10,9 Milliarden Fahrten, das waren 0,5 % mehr als im Jahr 2011. Das Wachstum resultierte vor allem aus einer Zunahme im Nahverkehr mit Eisenbahnen (einschließlich S-Bahnen): Hier stiegen die Fahrgastzahlen 2012 um 2,6 %. Dagegen veränderte sich die Nutzung von Straßen-, Stadt- und U-Bahnen (+ 0,1 %) und von Bussen (- 0,2 %) nur geringfügig.

Der Fernverkehr mit Bussen und Bahnen wuchs stärker als der Nahverkehr: Mit der Eisenbahn fuhren Fernreisende 131 Millionen Mal, das waren 4,5 % mehr Fahrten als im Jahr 2011. Im Linienfernverkehr mit Omnibussen stiegen die Fahrgastzahlen um 5,1 % auf 2,5 Millionen Reisende.

In der Luftfahrt setzte sich das Wachstum der beiden Vorjahre – wenn auch abgeschwächt – fort: Die Zahl der Passagiere auf deutschen Flughäfen erreichte 2012 mit 179 Millionen einen neuen Höchstwert.

Gegenüber 2011 war das ein Anstieg von 1,8 %. Die Zunahme ging dabei auf Flugreisen ins Ausland zurück: Hier stieg die Zahl der Fluggäste um 2,7 % auf 156 Millionen Passagiere. Dagegen sank das Inlandsaufkommen um 3,6 % auf 23 Millionen Fluggäste.

Die vollständige Pressemitteilung (inklusive PDF-Version) mit Tabelle sowie weiteren Zusatzinformationen und -funktionen, ist im Internet-Angebot des Statistischen Bundesamtes unter www.destatis.de/presseaktuell zu finden.

Weitere Auskünfte gibt:
Uwe Reim,
Telefon: (0611) 75-2210,
www.destatis.de/kontakt

Media Contact

Uwe Reim Statistisches Bundesamt

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Erstmals 6G-Mobilfunk in Alpen getestet

Forschende der Universität Stuttgart erzielen leistungsstärkste Verbindung. Notrufe selbst in entlegenen Gegenden absetzen und dabei hohe Datenmengen in Echtzeit übertragen? Das soll möglich werden mit der sechsten Mobilfunkgeneration – kurz…

Neues Sensornetzwerk registriert ungewöhnliches Schwarmbeben im Vogtland

Das soeben fertig installierte Überwachungsnetz aus seismischen Sensoren in Bohrlöchern zeichnete Tausende Erdbebensignale auf – ein einzigartiger Datensatz zur Erforschung der Ursache von Schwarmbeben. Seit dem 20. März registriert ein…

Bestandsmanagement optimieren

Crateflow ermöglicht präzise KI-basierte Nachfrageprognosen. Eine zentrale Herausforderung für Unternehmen liegt darin, Über- und Unterbestände zu kontrollieren und Lieferketten störungsresistent zu gestalten. Dabei helfen Nachfrage-Prognosen, die Faktoren wie Lagerbestände, Bestellmengen,…

Partner & Förderer