Verbraucherpreise August 2006: Voraussichtlich + 1,7% gegenüber August 2005

Im Vergleich zum Vormonat ergibt sich eine Veränderung von – 0,1%. Der binnen Monatsfrist eingetretene Preisrückgang ist unter anderem auf die Entwicklung bei saisonabhängigen Nahrungsmitteln und bei Kraftstoffen zurückzuführen.

Der für europäische Zwecke berechnete harmonisierte Verbraucherpreisindex für Deutschland wird sich im August 2006 gegenüber August 2005 voraussichtlich um 1,9% erhöhen (Juli 2006: + 2,1%).

Im Vormonatsvergleich bleibt der Index unverändert. Die endgültigen Ergebnisse für August 2006 werden etwa Mitte September 2006 vorliegen.

Weitere Auskünfte gibt: Peter Hannappel, Telefon: (0611) 75-3989, E-Mail: [email protected]

Media Contact

Peter Hannappel presseportal

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Stand-up-Paddleboard aus nachwachsenden Leichtbau-Materialien

Plastikfreier Wassersport… Stand-up-Paddling hat sich zum Trendsport entwickelt. Herkömmliche Surfbretter bestehen jedoch aus erdölbasierten Materialien wie Epoxidharz und Polyurethan. Forschende am Fraunhofer-Institut für Holzforschung, Wilhelm-Klauditz-Institut, WKI wollen die Kunststoff-Boards durch…

CO2 als Rohstoff für Kunststoffe und Co.

Kohlenstoffdioxid ist einer der Haupttreiber des Klimawandels – die Emissionen müssen daher künftig sinken. Einen möglichen Weg zur Kohlendioxid-Reduktion zeigen Fraunhofer-Forschende auf: Sie nutzen das Klimagas als Rohstoff, etwa für…

EnaBle-Projekt: Wasserstoffelektrische Antriebe für die Luftfahrt

Uni Ulm erhält 1,8 Mio. Euro… Das hybridelektrische Fliegen effizienter, sicherer und damit kommerziell nutzbar machen: So lautet das Ziel des Forschungsverbunds EnaBle, der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie…

Partner & Förderer