Großhandelsumsatz im Januar 2006: Real + 3,0% zum Januar 2005

Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes setzte der Großhandel in Deutschland im Januar 2006 nominal 6,1% und real 3,0% mehr um als im Januar 2005. Gegenüber Dezember 2005 wurde im Januar 2006 nach Kalender- und Saisonbereinigung der Daten nominal 1,6% und real 2,3% weniger abgesetzt.

Alle Großhandelsbranchen erzielten im Januar 2006 nominale Umsatzsteigerungen gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat von bis zu 9,5% (Großhandel mit landwirtschaftlichen Grundstoffen und lebenden Tieren). Den geringsten nominalen Zuwachs erzielte der sonstige Großhandel (ohne ausgeprägten Schwerpunkt) mit 1,5 Prozent, bei dem als einzige Branche der reale Umsatz sank (- 0,7%). Alle anderen Branchen des Großhandels verzeichneten im Vergleich zum Januar 2005 reale Umsatzzuwächse.

Weitere Auskünfte gibt: Michael Wollgramm, Telefon: (0611) 75-2423, E-Mail: binnenhandel@destatis.de

Kostenlose Ergebnisse zum Großhandelsumsatz in tiefer Wirtschaftsgliederung einschließlich der Unternehmensmeldungen, die nach dieser Pressemitteilung eingegangen sind, stehen in etwa 14 Tagen im Statistik-Shop des Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/shop zur Verfügung.

Media Contact

Michael Wollgramm presseportal

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Smarte Implantate

Forschungsteam stellt neue Ergebnisse bei internationalem Workshop vor. Am 6. und 7. Oktober kommen auf Einladung der Professoren Tim Pohlemann und Bergita Ganse von der Universität des Saarlandes internationale Forscherinnen…

Selbstvalidierung von komplexen elektronischen Systemen

… durch Grey-Box-Modelle. Mischt man schwarz und weiß, entsteht grau – und damit eine neuartige Methode, die es ermöglichen soll, dass sich komplexe elektronische Systeme selbst überwachen. Mit sogenannten Grey-Box-Modellen,…

LiDAR- und Radarsensoren – platzsparend im Scheinwerfer verbaut

Autonomes Fahren … Der Mensch hat Augen und Ohren, mit denen er brenzlige Situationen im Straßenverkehr erkennen kann. Bei autonom fahrenden Autos übernehmen eine Reihe von Sensoren diese Aufgabe. Doch…

Partner & Förderer