Rohstahlproduktion im August 2001 bei 3,67 Mill. t – Rückgang um 8,3 % gegenüber Vorjahr

Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes erzeugten die deutschen Hüttenwerke im August 2001 2,48 Mill. t Roheisen und 3,67 Mill. t Rohstahl. Damit wurden 8,7 % weniger Roheisen und 8,3 % weniger Rohstahl produziert als im August 2000. Im Zeitraum Januar bis August 2001 wurden 19,77 Mill. t Roheisen und 30,29 Mill. t Rohstahl hergestellt. Gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum ist damit die Roheisenproduktion um 5,4 % und die Rohstahlproduktion um 3,0 % zurückgegangen.

Im früheren Bundesgebiet lag die Produktion von Rohstahl im August 2001 bei 3,24 Mill. t, 9,0 % weniger als zwölf Monate zuvor. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum ging die Rohstahlproduktion von Januar bis August 2001 um 3,9 % auf 26,14 Mill. t zurück.

In den neuen Ländern und Berlin-Ost lag die Rohstahlproduktion im August 2001 mit 0,43 Mill. t um 2,3 % unter der von August 2000. Für die ersten acht Monate des Jahres 2001 ergab sich bei einer Produktion von 4,15 Mill. t ein Plus von 3,3 %.

Nähere Angaben enthält der Vorbericht der Fachserie 4, Reihe 8.1, für August 2001 (Verlag Metzler-Poeschel, Verlagsauslieferung SFG-Servicecenter, Fachverlage GmbH, Postfach 4343, 72774 Reutlingen, Telefon: 07071/935350, Telefax: 07071/935335, E-Mail: staba@s-f-g.com, Bestellnummer: 2040810-01208).

Herstellung von Roheisen, Rohstahl und
warmgewalzten Stahlerzeugnissen *)

 

Juli
2001

August
2001

Änderung gegenüber

Juli
2000

August
2000

Mill. t

%

 

Deutschland

Roheisen

2,30

2,48

– 14,1

– 8,7

Rohstahl

3,55

3,67

– 9,8

– 8,3

Warmgewalzte Stahlerzeugnisse

2,96

– 11,3

 

Früheres Bundesgebiet

Rohstahl

3,06

3,24

– 10,1

– 9,0

Warmgewalzte Stahlerzeugnisse

2,57

– 10,9

 

Neue Länder und Berlin Ost

Rohstahl

0,48

0,43

– 7,9

– 2,3

Warmgewalzte Stahlerzeugnisse

0,39

– 13,8

*) Für Juli 2001 endgültige Ergebnisse, für August 2001 vorläufige Ergebnisse.


Weitere Auskünfte erteilt: Roman Hartmann,
Telefon: (01888) 644-8505,
E-Mail:
eisen-stahl@statistik-bund.de


Media Contact

Roman Hartmann Mitteilung für die Presse

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Funktionsweise von Adrenalin-bindendem Rezeptor entschlüsselt

Leipziger Biophysiker verfolgen Mechanismus der Signalübertragung im Körper nach. G-Protein-gekoppelte Rezeptoren (GPCR) sind im menschlichen Körper allgegenwärtig und an vielen komplexen Signalwegen beteiligt. Trotz ihrer Bedeutung für zahlreiche biologische Vorgänge…

Eine Alternative für die Manipulation von Quantenzuständen

Forschende der ETH Zürich haben gezeigt, dass man die Quantenzustände einzelner Elektronenspins durch Elektronenströme mit gleichmässig ausgerichteten Spins kontrollieren kann. Diese Methode könnte in Zukunft in elektronischen Schaltelementen eingesetzt werden….

Neue Einblicke in das Entstehen kleinster Wolkenpartikel in der Arktis

Ny-Ålesund (Spitzbergen). Mobile Messgeräte ermöglichen die Untersuchung von atmosphärischen Prozessen in höheren Luftschichten, die von klassischen Messstationen am Boden bisher nicht erfasst werden. Die luftgetragenen Flugsysteme leisten somit einen wichtigen…

Partner & Förderer