Rohstahlproduktion im August 2001 bei 3,67 Mill. t – Rückgang um 8,3 % gegenüber Vorjahr

Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes erzeugten die deutschen Hüttenwerke im August 2001 2,48 Mill. t Roheisen und 3,67 Mill. t Rohstahl. Damit wurden 8,7 % weniger Roheisen und 8,3 % weniger Rohstahl produziert als im August 2000. Im Zeitraum Januar bis August 2001 wurden 19,77 Mill. t Roheisen und 30,29 Mill. t Rohstahl hergestellt. Gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum ist damit die Roheisenproduktion um 5,4 % und die Rohstahlproduktion um 3,0 % zurückgegangen.

Im früheren Bundesgebiet lag die Produktion von Rohstahl im August 2001 bei 3,24 Mill. t, 9,0 % weniger als zwölf Monate zuvor. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum ging die Rohstahlproduktion von Januar bis August 2001 um 3,9 % auf 26,14 Mill. t zurück.

In den neuen Ländern und Berlin-Ost lag die Rohstahlproduktion im August 2001 mit 0,43 Mill. t um 2,3 % unter der von August 2000. Für die ersten acht Monate des Jahres 2001 ergab sich bei einer Produktion von 4,15 Mill. t ein Plus von 3,3 %.

Nähere Angaben enthält der Vorbericht der Fachserie 4, Reihe 8.1, für August 2001 (Verlag Metzler-Poeschel, Verlagsauslieferung SFG-Servicecenter, Fachverlage GmbH, Postfach 4343, 72774 Reutlingen, Telefon: 07071/935350, Telefax: 07071/935335, E-Mail: staba@s-f-g.com, Bestellnummer: 2040810-01208).

Herstellung von Roheisen, Rohstahl und
warmgewalzten Stahlerzeugnissen *)

 

Juli
2001

August
2001

Änderung gegenüber

Juli
2000

August
2000

Mill. t

%

 

Deutschland

Roheisen

2,30

2,48

– 14,1

– 8,7

Rohstahl

3,55

3,67

– 9,8

– 8,3

Warmgewalzte Stahlerzeugnisse

2,96

– 11,3

 

Früheres Bundesgebiet

Rohstahl

3,06

3,24

– 10,1

– 9,0

Warmgewalzte Stahlerzeugnisse

2,57

– 10,9

 

Neue Länder und Berlin Ost

Rohstahl

0,48

0,43

– 7,9

– 2,3

Warmgewalzte Stahlerzeugnisse

0,39

– 13,8

*) Für Juli 2001 endgültige Ergebnisse, für August 2001 vorläufige Ergebnisse.


Weitere Auskünfte erteilt: Roman Hartmann,
Telefon: (01888) 644-8505,
E-Mail:
eisen-stahl@statistik-bund.de


Media Contact

Roman Hartmann Mitteilung für die Presse

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Zeitkapseln aus der Frühzeit der Erde

Internationales Geowissenschaftsteam unter Jenaer Leitung erbohrt in Südafrika Gesteinskerne aus dem ältesten guterhaltenen Sedimentgestein unseres Planeten. Ein internationales Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern unter Leitung von Prof. Dr. Christoph Heubeck…

Upgrade der Magnetresonanzmethode mit 1.000-fachem Verstärker

Pimp my Spec: Atomgenaue Beschreibung von Proteinen in natürlicher Konzentration kann dazu beitragen, den Prozess der Zellvermehrung bis hin zum Tumorwachstum besser zu verstehen. Die Struktur und Dynamik von Proteinen…

Zwei additive Fertigungsverfahren im Vergleich

Ein Team vom Zentrum für Additive Produktion am Fraunhofer IPA vergleicht in einer Studie zwei 3D-Druckverfahren miteinander. Ihr Ziel ist es, das technische und wirtschaftliche Potenzial des Selective Absorption Fusion…

Partner & Förderer