Knapp 10 800 Insolvenzen im November 2004

Für November 2004 meldeten die deutschen Insolvenzgerichte insgesamt 10 789 Insolvenzen, 31,6% mehr als im November 2003. Davon entfielen 3 162 auf Unternehmen und 7 627 auf andere Schuldner, wie das Statistische Bundesamt mitteilt. Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen lag damit um 9,1%, die der Insolvenzen der übrigen Schuldner um 44,0% höher als im November 2003. Die stärkste Gruppe der übrigen Schuldner bildeten die 5 076 Verbraucher (+ 66,6%), gefolgt von 2 036 ehemals selbstständig Tätigen (+ 14,8%), 318 Gesellschaftern größerer Unternehmen (+ 3,2%) und 197 Nachlassinsolvenzen (+ 16,6%).

Die voraussichtlichen Forderungen der Gläubiger betrugen im November 2004 2,7 Mrd. Euro gegenüber 2,9 Mrd. Euro im entsprechenden Monat des Vorjahres. Knapp 65% der Forderungen betrafen Unternehmen.

Von Januar bis November 2004 wurden bisher 107 954 Insolvenzen gemeldet (+ 16,8%), davon 35 970 von Unternehmen (- 0,6%) und 71 984 von anderen Schuldnern (+ 27,9%).

Media Contact

Wilfried Brust presseportal

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuer Zusammenhang zwischen Wasser und Planetenbildung entdeckt

Forschende haben Wasserdampf in der Scheibe um einen jungen Stern gefunden, genau dort, wo sich möglicherweise Planeten bilden. Wasser ist ein wichtiger Bestandteil des Lebens auf der Erde und spielt…

Kleine Zellpopulation mit großer Wirkung

Endothelzellen kleinster Gefäße erweisen sich als vielversprechendes therapeutisches Ziel bei Organfibrose. Krankhafte Ablagerung von Bindegewebe (Fibrose) ist eine Begleiterscheinung vieler chronischer Erkrankungen, die mittel- bis langfristig zum Organversagen führen kann….

Neuartige Wirkstoffe bieten Pflanzen Schutz vor Viren

Patentiertes Verfahren: Pflanzen lassen sich mit speziell hergestellten Molekülen auf Basis von RNA oder DNA sicher vor Viren schützen. Das zeigt ein Team der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) in einer neuen…

Partner & Förderer