3,5 % weniger Aufträge im Bauhauptgewerbe im April 2001

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, verzeichnete das Bauhauptgewerbe (Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten) im April 2001 in Deutschland preisbereinigt 3,5 % niedrigere Auftragseingänge als im Vorjahresmonat. Die Baunachfrage nahm im Hochbau um 3,9 % ab, im Tiefbau verringerte sie sich um 2,8 %.

In den Betrieben des Hoch- und Tiefbaus waren Ende April 2001 rund 942 000 Personen tätig, 121 000 (- 11,3 %) weniger als vor einem Jahr. Der Gesamtumsatz belief sich im Berichtsmonat auf 12,8 Mrd. DM (- 12,5 % gegenüber April 2000).

Im Vergleich der Ergebnisse der Monate Januar bis April 2001 mit denjenigen des entsprechenden Vorjahreszeitraums sind die Auftragseingänge in konstanten Preisen um 8,0 % gesunken. Der Gesamtumsatz belief sich auf 45,4 Mrd. DM und lag damit um 12,3 % unter dem Niveau der ersten vier Monate 2000.

Hoch- und Tiefbau *)

Gegenstand
der
Nachweisung

Einheit

Grund-
zahlen

Veränderung
gegenüber
Vorjahres-
zeitraum
in %

Monat April 2001

Beschäftigte

1 000

942

– 11,3

Geleistete Arbeitsstunden

Mill. Std.

90,20

– 14,6

Gesamtumsatz

Mill. DM

12 766

– 12,5

  darunter:

 

 

 

    Baugewerblicher Umsatz

Mill. DM

12 557

– 12,6

Index des Auftragseingangs1)

 

 

 

Insgesamt

1995=100

77,5

– 3,5

  Hochbau

1995=100

71,4

– 3,9

  Tiefbau

1995=100

87,7

– 2,8

Jahr 2001
Kumulation Januar bis April 2001

Beschäftigte

1 000

934

– 9,9

Geleistete Arbeitsstunden

Mill. Std.

314,71

– 16,4

Gesamtumsatz

Mill. DM

45 360

– 12,3

  darunter:

 

 

 

    Baugewerblicher Umsatz

Mill. DM

44 709

– 12,2

Index des Auftragseingangs1)

 

 

 

Insgesamt

1995=100

68,8

– 8,0

  Hochbau

1995=100

65,5

– 8,9

  Tiefbau

1995=100

74,1

– 7,0

 

*) Einschließlich vorbereitende Baustellenarbeiten
1) Betriebe von Unternehmen mit 20 und mehr Beschäftigten; preisbereinigte Angaben.


Weitere Auskünfte erteilt: Dr. Oscar Schmid,
Telefon: (0611) 75-2916,
E-Mail:
bauberichte@statistik-bund.de


  

Media Contact

Dr. Oscar Schmid, Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Batterieforschung: Calcium statt Lithium

Im Verbundprojekt CaSino arbeiten Forschende des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) mit Partnern an Batterien der nächsten Generation. Ob Elektromobilität, tragbare Elektronik oder Netzspeicher für die Stromversorgung – ein Leben…

Unerwartete geschwindigkeitsabhängige Reibung

In der Makrowelt ist Reibung eigentlich nicht von der Geschwindigkeit abhängig, mit der sich zwei Flächen aneinander vorbei bewegen. Genau das haben nun jedoch Forschende aus Basel und Tel Aviv…

Photonik – Leuchtende Technologie der Zukunft

Im Blickpunkt der Photonik steht die Nutzung von Licht mit all seinen Möglichkeiten. Von Lichtsteuerung über Lasertechnologien bis hin zur Datenübertragung findet die Photonik Anwendung in vielen Gebieten wie der…

Partner & Förderer