Biomaterialien im µCT

Parallel zu ihrer großen Schwester, der Computertomografie als Standardverfahren in der klinischen Diagnostik, hat sich die Mikro-Computertomografie in den vergangenen zwei Jahrzehnten als wichtiges Bildgebungsverfahren für die Materialentwicklung und -prüfung etabliert. Sie arbeitet nach demselben Prinzip wie die CT-Röhre in der Klinik, aber mit wesentlich größerer Auflösung.

„Die µCT-Technik liefert 3-dimensionale mikroskopische Bilder von Materialproben und Geweben, ohne diese zu zerstören“, beschreibt Dr. Gerlind Schneider, Oberärztin an der HNO-Klinik des Jenaer Uniklinikums und Leiterin des Biomateriallabors den wesentlichen Vorteil des Verfahrens für die Biomaterialforschung. Gemeinsam mit PD Dr. Jörg Bossert vom Otto-Schott-Institut für Materialforschung der FSU organisiert sie einen Workshop am 27. November, der sich den Grundlagen und Anwendungen der Mikro-Computertomografie widmet.

Themenschwerpunkt ist die Bildgebung bei der Entwicklung von Knochen- und Knorpelersatzmaterialien. „Dabei spielt das Einwachsverhalten der Implantate eine maßgebliche Rolle“, so Gerlind Schneider. „Mithilfe von µCT-Scans können wir zum Beispiel im Tiermodell die Integration von Implantatmaterial in den Schädel- oder Extremitätenknochen verfolgen.“ Die etwa 80 Workshop-Teilnehmer aus Forschungseinrichtungen, Kliniken und der Industrie erwartet ein intensiver Erfahrungsaustausch zur Probenvorbereitung, Durchführung der Scans und den Möglichkeiten der Datenauswertung.

Terminhinweis:
2. Jenaer μCT-Workshop: Grundlagen und Anwendung in der Biomaterialforschung
http://www.hno.uniklinikum-jena.de/Veranstaltungen/Symposien+_+
Kongresse/2_+Jenaer+%C2%B5CT_Workshop.html
27.11. 2013, ab 12.00 Uhr, Hörsaal der HNO-Klinik, Universitätsklinikum Jena
Lessingstr. 2, 07743 Jena
Kontakt:
Dr. Gerlind Schneider
Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Universitätsklinikum Jena
Tel. 03641/936228
E-Mail: Gerlind.Schneider[at]med.uni-jena.de

Media Contact

Dr. Uta von der Gönna idw

Weitere Informationen:

http://www.uni-jena.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zukunft der Robotik ist soft und taktil

TUD-Startup bringt Robotern das Fühlen bei. Die Robotik hat sich in den letzten Jahrzehnten in beispiellosem Tempo weiterentwickelt. Doch noch immer sind Roboter häufig unflexibel, schwerfällig und zu laut. Eine…

Stabilität von Perowskit-Solarzellen erreicht den nächsten Meilenstein

Perowskit-Halbleiter versprechen hocheffiziente und preisgünstige Solarzellen. Allerdings reagiert das halborganische Material sehr empfindlich auf Temperaturunterschiede, was im Außeneinsatz rasch zu Ermüdungsschäden führen kann. Gibt man jedoch eine dipolare Polymerverbindung zur…

EU-Projekt IntelliMan: Wie Roboter in Zukunft lernen

Entwicklung eines KI-gesteuerten Manipulationssystems für fortschrittliche Roboterdienste. Das Potential von intelligenten, KI-gesteuerten Robotern, die in Krankenhäusern, in der Alten- und Kinderpflege, in Fabriken, in Restaurants, in der Dienstleistungsbranche und im…

Partner & Förderer