Fortbildungsseminar über die Technologie des Aluminiums

Namhafte Professoren der RWTH Aachen referieren über die Metallurgie, Herstellung und Verarbeitung von Aluminium. Ergänzt werden die Vorträge durch praktische Versuche. Im Laufe der Veranstaltung wird, ausgehend von metallkundlichen Grundlagen, die gesamte Prozesskette durchlaufen – angefangen von der Erzeugung von Primäraluminium über Gießprozesse, Umformung von Aluminium-Bändern bis hin zur Beschichtung und Prüfung fertiger Bauteile. Die Teilnehmer erhalten sowohl auf theoretischer als auch auf praktischer Ebene einen umfassenden Überblick über die einzelnen Schritte in der Prozesskette.

Das Seminar richtet sich in erster Linie an Naturwissenschaftler, Ingenieure und Techniker aus der Aluminiumindustrie und der Aluminium verarbeitenden Industrie ohne ausgeprägten werkstoffwissenschaftlichen Hintergrund, aber auch an Kaufleute zum Beispiel aus Vertrieb und Einkauf, die sich einen technischen Überblick über Aluminium verschaffen wollen. Bei erfolgreicher Teilnahme stellt die RWTH eine Teilnahmebescheinigung aus.

Anmeldeunterlagen sind über die RWTH International Academy GmbH, Kármánstraße 17-19, 52062 Aachen, Friederike Wolter, Telefon: 0241/80-99367, Fax: 0241/80-92525, E-Mail info@rwth-academy.com, zu erhalten. Die Teilnahmegebühr beträgt 1.400 Euro.

i.A. Monika Lembke

Media Contact

Thomas von Salzen idw

Weitere Informationen:

http://www.rwth-aachen.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Röntgenanalyse ohne Zweifel

Vier Jahrzehnte währendes Rätsel kosmischer Röntgenstrahlung gelöst. Ein internationales Team unter Leitung des Heidelberger MPl für Kernphysik hat mit einem hochpräzisen Experiment ein Jahrzehnte währendes Problem der Astrophysik gelöst: Die…

Urknall-Forschung

ALICE-Experiment am CERN startet Testbetrieb mit Blei-Ionen – Goethe-Uni koordinierte Detektor-Umbau. Den Materiezustand kurz nach dem Urknall, das sogenannte Quark-Gluon-Plasma, erforscht das ALICE-Experiment am Teilchenbeschleunigerzentrum CERN in Genf, wo Blei-Ionen…

Meilenstein für die Lasertechnik

Freie-Elektronen-Laser, der von plasmabeschleunigten Teilchen angetrieben wird. Sie fungieren als wertvolle Forschungswerkzeuge: Freie-Elektronen-Laser (FELs) erzeugen ungemein intensive Lichtpulse. Insbesondere im Röntgenbereich lassen sich damit unterschiedlichste Materialien detailliert analysieren und ultraschnelle…

Partner & Förderer