Rechtskonforme Vermarktung von Nahrungsergänzungsmitteln

Die IIR Deutschland GmbH veranstaltet am 5. und 6. März 2007 in Stuttgart und am 24. und 25. April 2007 in Hamburg das Seminar „Nahrungsergänzungsmittel“. Drei auf dem Gebiet der Nahrungsergänzungsmittel erfahrene Anwälte der Stuttgarter Kanzlei „Kleiner Law“ werden über Konzeption, Vertrieb, Werbung und Markenschutz referieren.

Die Vermarktung von Nahrungsergänzungsmitteln bewegt sich im Spannungsfeld zahlreicher rechtlicher Vorgaben.

Die Teilnehmer des Seminars erfahren, welche Unterschiede zwischen nationaler und internationaler Rechtssprechung zu beachten sind und welchen Einfluss die Claims-Verordnung auf die Vermarktung von Nahrungsergänzungsmitteln nimmt.

Durch das Seminar führen Dr. Stefanie Ziegler, Dr. Mark Delewski und Dr. Wilfried Kügel von der Kanzlei Kleiner Law.

Dr. Delewski und Dr. Kügel befassen sich bereits seit vielen Jahren mit Fragen des Nahrungsergänzungsmittelrechts und sind beide Mitglied im Arbeitskreis „Nahrungsergänzungsmittel“ im Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e.V. Dr. Ziegler ist Expertin für das Markenrecht und Mitglied der „International Trademark Association“.

Nach den Vorträgen haben die Teilnehmer noch Zeit und Gelegenheit, konkrete Anliegen mit den Referenten zu diskutieren.

Nähere Informationen zu den Referenten und den Seminarinhalten sind im Internet unter www.iir.de/nem abrufbar.

Media Contact

Romy König IIR Deutschland GmbH

Weitere Informationen:

http://www.iir.de/nem

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Meilenstein auf dem Weg zu nützlichen Quantentechnologien erreicht

Forschende der Universitäten Paderborn und Ulm entwickeln den ersten programmierbaren optischen Quantenspeicher. Kleinste Teilchen, die miteinander verbunden sind, obwohl sie teilweise tausende Kilometer trennen – Albert Einstein nannte dies eine…

Neue Elektrolyseverfahren für eine nachhaltige chemische Produktion

Basischemikalien, die als Grundstoffe für vielfältige Produkte wie Medikamente oder Waschmittel benötigt werden, lassen sich bislang nur mit enorm hohem Energie- und Rohstoffaufwand produzieren. Dabei sind häufig noch fossile Energieträger…

Innovative Nanobeschichtungen schützen vor Viren und Bakterien

Ein von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) und der University of Birmingham geführtes EU-Forschungsprojekt entwickelt Nanobeschichtungen, die Viren und Bakterien inaktivieren. So sollen Kontaktinfektionen über Oberflächen vermieden und…

Partner & Förderer