Rechtskonforme Vermarktung von Nahrungsergänzungsmitteln

Die IIR Deutschland GmbH veranstaltet am 5. und 6. März 2007 in Stuttgart und am 24. und 25. April 2007 in Hamburg das Seminar „Nahrungsergänzungsmittel“. Drei auf dem Gebiet der Nahrungsergänzungsmittel erfahrene Anwälte der Stuttgarter Kanzlei „Kleiner Law“ werden über Konzeption, Vertrieb, Werbung und Markenschutz referieren.

Die Vermarktung von Nahrungsergänzungsmitteln bewegt sich im Spannungsfeld zahlreicher rechtlicher Vorgaben.

Die Teilnehmer des Seminars erfahren, welche Unterschiede zwischen nationaler und internationaler Rechtssprechung zu beachten sind und welchen Einfluss die Claims-Verordnung auf die Vermarktung von Nahrungsergänzungsmitteln nimmt.

Durch das Seminar führen Dr. Stefanie Ziegler, Dr. Mark Delewski und Dr. Wilfried Kügel von der Kanzlei Kleiner Law.

Dr. Delewski und Dr. Kügel befassen sich bereits seit vielen Jahren mit Fragen des Nahrungsergänzungsmittelrechts und sind beide Mitglied im Arbeitskreis „Nahrungsergänzungsmittel“ im Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e.V. Dr. Ziegler ist Expertin für das Markenrecht und Mitglied der „International Trademark Association“.

Nach den Vorträgen haben die Teilnehmer noch Zeit und Gelegenheit, konkrete Anliegen mit den Referenten zu diskutieren.

Nähere Informationen zu den Referenten und den Seminarinhalten sind im Internet unter www.iir.de/nem abrufbar.

Media Contact

Romy König IIR Deutschland GmbH

Weitere Informationen:

http://www.iir.de/nem

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

CO2 aus der Müllverbrennung als Wertstoff nutzen

Aus industriellen Prozessen wird tonnenweise Kohlenstoffdioxid freigesetzt und gelangt als klimaschädliches Treibhausgas in die Atmosphäre. Es stattdessen aufzufangen und sinnvoll zu nutzen, ist Ziel des Projekts ReCO2NWert. Im Rahmen dieses…

Neue Modellierungen zur Optimierung elektrostatischer Spritzlackierungen

Weniger Sprühnebel, höhere Effizienz… Hochspannung hilft, Sprühverluste zu vermeiden. Welche physikalischen Prozesse bei der elektrostatisch unterstützten Spritzlackierung ineinandergreifen, zeigt jetzt erstmals ein Computermodell. Mit dessen Hilfe lassen sich Lacke, Lackieranlagen…

TUM-Absolventen schaffen Roboter für flexible Textilien

Start-up sewts mit KI-basierten Industrierobotern erfolgreich. Die Industrieroboter des Münchner Start-up setws lernen mithilfe von KI-Algorithmen, wie sie mit forminstabilen Materialien umgehen müssen. Wäschereien nutzen die Technologie bereits, um etwa…

Partner & Förderer