HIS-Workshop "Nutzung von modulbezogenen Daten für Zwecke der Hochschulsteuerung"

Die Tagung richtet sich insbesondere an Personen, die im Hochschul- und Wissenschaftsmanagement auf zentraler (z. B. Hochschulleitung) und dezentraler Ebene (z. B. Dekanate, Geschäftsführung) tätig sind sowie an Vertreter der Wissenschaftsressorts der Länder.

Die Einführung der neuen Studienstrukturen im Zuge des Bologna-Prozesses ermöglicht es den Hochschulen, modulbezogene Informationen für interne Entscheidungs- und Steuerungszwecke nutzbar zu machen.

Durch ein modulbezogenes Monitoring lassen sich z. B. Daten zum Studienverlauf und zum Prüfungserfolg so aufbereiten, dass sie als Frühwarnindikatoren Hinweise auf mögliche Problemfelder im Lehr- und Studienbetrieb geben und auch eine verbesserte Beratung der einzelnen Studierenden ermöglichen. Ebenso können Moduldaten (z. B. die Zahl der Kreditpunkte) als Kennzahl für die Verteilung finanzieller Mittel herangezogen werden, wie es im Ausland bereits vielfach üblich ist.

Die Verwendung modulbezogener Daten für Steuerungszwecke stellt an den deutschen Hochschulen bisher Neuland dar. Welcher Mehrwert ergibt sich aus der Nutzung modulbezogener Kennzahlen? Für welche Zielstellungen ist ihre Generierung von Vorteil? Wie lässt sich die Ableitung modulbezogener Daten aus den verwendeten Prüfungsverwaltungssystemen technisch umsetzen?

Ziel des Workshops ist es, bereits in Anwendung befindliche Instrumente und Vorgehensweisen vorzustellen und diesbezügliche Erfahrungen auszutauschen, insbesondere auch mit Blick auf die Frage der technischen Umsetzung und IT-Unterstützung.

Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person 90,- Euro (inkl. MwSt.). Anmeldung erbeten: bis zum 09.05.2008. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 70 Personen begrenzt. Wir bitten Sie, die Hotel-Reservierung selbst vorzunehmen.

Nähere Auskünfte:
Dr. Michael Jaeger
Tel. 0511 1220-377
Email: m.jaeger@his.de
Dr. Sandra Sanders
Tel. 0511 1220-310
Email: sanders@his.de
Pressekontakt:
Theo Hafner
Tel. 0511 1220-290
Email: hafner@his.de
Susanne Hermeling
Tel. 0511 1220-384
Email: hermeling@his.de
Über HIS
Die HIS Hochschul-Informations-System GmbH unterstützt vorrangig die Hochschulen und ihre Verwaltungen sowie die staatliche Hochschulpolitik als Dienstleister im Bemühen um eine effektive Erfüllung ihrer Aufgaben. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf Aktivitäten
o als Softwarehaus der Hochschulverwaltungen
o im Sektor Hochschulforschung in Form von empirischen Untersuchungen und anderen Expertisen

o im Bereich Hochschulentwicklung mit den zentralen Themenfeldern Hochschulmanagement, Hochschulorganisation und Hochschulbau

Media Contact

Theo Hafner idw

Weitere Informationen:

http://www.his.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Kostengünstige Greifer für die variantenreiche Fertigung

Greifer für Handhabungsaufgaben in kleinen Stückzahlen zu fertigen, ist zeitaufwändig und teuer. Ganz besonders dann, wenn sie nur kurz im Einsatz sind, weil sich das Produkt, das sie handhaben sollen,…

Ein hybrides Team: Mensch und Roboter …

… arbeiten Hand in Hand an der FHWS. Einblick in das IDEE-Forschungsprojekt „Interaktive, kollaborative Montage komplexer Bauteile“ (InKoMo) Die Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) in der Montage wird als Forschungsthema schon seit einigen…

Umweltfreundliche Alternative für Dieselkraftstoffe

Synthetische Kraftstoffe wie OME können CO2-Emissionen deutlich senken und zugleich die Verbrennung sauberer machen. Im Projekt NAMOSYN demonstrieren Ingenieure am Campus Straubing der TU München die Herstellung von OME als…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close