Das elfte "International Seminar for Ph.D. Students on Organometallic and Coordination Chemistry"

Rund 100 Wissenschaftler – vor allem Promotionsstudenten – aus fünf Ländern werden sich vom 6. bis zum 10. April 2008 in der Jugendherberge Sayda im Landkreis Freiberg treffen. Hier findet das elfte „International Seminar for Ph.D. Students on Organometallic and Coordination Chemistry“ (Internationales Seminar für Promotionsstudenten der Metallorganik und Koordinationschemie) statt.

„Wir möchten eine Plattform anbieten für lebhafte Diskussionen über gemeinsame Forschungsfelder und auch zum themenübergreifenden Austausch“, erklärt Prof. Dr. Heinrich Lang, Inhaber der Professur Anorganische Chemie der TU Chemnitz, und ergänzt: „Die Größe des Treffens wird es erlauben, zwischen verschiedenen Forschungsdisziplinen zu interagieren, gemeinschaftliche Arbeiten zu unterstützen und weitere interdisziplinäre Forschungsthemen zu generieren.“

Zum Programm tragen Referenten mehrerer Universitäten aus Deutschland, Polen, Tschechien, der Schweiz und Österreich bei. Es wird neun Plenarvorträge von international ausgewiesenen Wissenschaftlern, die weltweit führend auf ihrem Fachgebiet sind, und 54 Kurzvorträge geben, die den aktuellen Forschungsstand der metallorganischen und der Koordinationschemie widerspiegeln. Das Seminar behandelt sowohl theoretische, experimentelle als auch innovative Aspekte des Themas. Im Vordergrund stehen dabei Anwendungen im Bereich der bioanorganischen Chemie, der Nanotechnologie, der Katalyse und der Neuen Materialien. Ein Hauptaugenmerk der Veranstaltung liegt auf den Beiträgen der Promotionsstudenten, die aufgefordert sind, ihre aktuellen Forschungsergebnisse vorzustellen und interdisziplinär zu diskutieren. Eine Exkursion nach Freiberg, mit einer Untertageführung und der Besichtigung des Freiberger Doms mit seiner Silbermannorgel, ein gemeinsames Grillen, eine Wanderung und ein Rittermahl auf Schloss Augustusburg runden das Programm ab. Interessierte sind zu allen Vorträgen herzlich willkommen.

Weitere Informationen erteilen Prof. Dr. Heinrich Lang, Telefon 0371 531- 31673, E-Mail heinrich.lang@chemie.tu-chemnitz.de, und Sascha Tripke, Telefon 0371 531-35818, E-Mail sascha.tripke@chemie.tu-chemnitz.de

Ansprechpartner für Medien

Katharina Thehos Technische Universität Chemnitz

Weitere Informationen:

http://www.tu-chemnitz.de/tu/presse/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroschwimmer lernen effizientes Schwimmen von Luftblasen

Forscher am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation zeigen, dass das Geheimnis des optimalen Mikroschwimmens in der Natur liegt: Ein effizienter Mikroschwimmer kann seine Schwimmtechniken von einem unerwarteten Mentor erlernen: einer…

Neue antimikrobielle Polymere als Alternative zu Antibiotika

Neue Emmy Noether-Gruppe der Universität Potsdam forscht gemeinsam mit Fraunhofer IAP Am 1. Januar 2021 nahm die neue Emmy Noether-Gruppe »Antimikrobielle Polymere der nächsten Generation« an der Universität Potsdam in…

Besser gebündelt: Neues Prinzip zur Erzeugung von Röntgenstrahlung

Göttinger Physiker entwickeln Methode, bei der Strahlen durch „Sandwichstruktur“ simultan erzeugt und geleitet werden. Röntgenstrahlung ist meist ungerichtet und schwer zu leiten. Röntgenphysiker der Universität Göttingen haben eine neue Methode…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen