Ambient Assisted Living – die clevere Wohnung planen

Der demografische Wandel in Deutschland stellt die Gesellschaft in vielerlei Hinsicht vor eine Herausforderung. Die Entwicklung zeigt für Deutschland und andere europäische Länder, dass die Bevölkerung weniger und immer älter wird.

Die Aufrechterhaltung des Lebensstandards wird aus ökonomischer, gesundheitlicher und sozialer Sicht eine der großen Aufgaben der nächsten Jahrzehnte sein.

Die Lebensqualität im Alter hängt stark davon ab, ob das Leben in vertrauter Umgebung verbracht werden kann. Der Wunsch auch im fortgeschrittenen Alter in der eigenen Wohnung zu bleiben, ist bei den meisten Senioren vorrangig.

Sowohl aus ökonomischer Sicht als auch aus Sicht der betroffenen Senioren muss es daher Ziel sein, so lange wie möglich eine sinnvolle und qualitätserhaltende Versorgung in der gewohnten Lebensumgebung zu gewährleisten und dem Bedarf an einem sicheren Lebensumfeld und der Unterstützung im Alltag gerecht zu werden. Hierbei können vernetzte Systeme und telematische Anwendungen ein wichtiges Hilfsmittel sein.

Die diesem Thema gewidmete Veranstaltung von Haus der Technik, geleitet von Frau Prof. Birgit, Wilkes Technische Hochschule Wildau, richtet sich an die Interessenten aus der Wohnungswirtschaft, technische Planer und Architekten, Ingenieurbüros, Pflegedienste sowie alle sonstig Interessierte.

Details und Anmeldung:
http://www.hdt-essen.de/W-H110-10-091-2
1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute nicht nur das älteste, sondern auch eines der führenden unabhängigen Weiterbildungsinstitute für Fach- und Führungskräfte Deutschlands. Mit einem breiten Bildungsangebot in Technik, Wirtschaft, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Medizin, Chemie, Bauwesen, Qualitätsmanagement und Umweltschutz konzentriert sich das HDT auf zukunftsweisende Kernbranchen. Mehr als 5.000 Referenten, ausgewählte Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft, vermitteln jeweils Erkenntnisse aus ihren Fachgebieten – aktuell, praxisnah und wissenschaftlich fundiert. Das Haus der Technik unterhält enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen und versteht sich als Forum für den Austausch von Wissen und Erfahrungen.
Information
Nähere Informationen finden Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 030/39493411 (Frau Dipl.- Ing.- päd. Heike Cramer-Jekosch), Fax 030/39493437 oder direkt unter http://www.hdt-essen.de mit Suchstichwort „Ambient“.

Media Contact

Heike Cramer-Jekosch Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Entwicklung von High-Tech Tech-Schattenmasken für höchsteffiziente Si-Solarzellen

Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG und das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) haben einen Kooperationsvertrag vereinbart: Gemeinsam werden sie Schattenmasken aus Glas von LPKF zur kostengünstigen Herstellung hocheffizienter…

Hitzewellen in den Ozeanen sind menschgemacht

Hitzewellen in den Weltmeeren sind durch den menschlichen Einfluss über 20 Mal häufiger geworden. Das können Forschende des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Universität Bern nun belegen. Marine Hitzewellen zerstören Ökosysteme…

Was Fadenwürmer über das Immunsystem lehren

CAU-Forschungsteam sammelt am Beispiel von Fadenwürmern neue Erkenntnisse über die Regulation der angeborenen Immunantwort. Alle höheren Lebewesen verfügen über ein Immunsystem, das als biologischer Abwehrmechanismus den Körper vor Krankheitserregern und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close