Akademisches Trio lädt zum Seminar "Trade Compliance"- Risiken im Handel kennen und Strafen meiden

Für die meisten deutschen Unternehmen ist der Außenhandel das entscheidende Geschäftsfeld und der Motor für Wachstum.Gesetzliche Bestimmungen und Unternehmensgrundsätze spielen hier eine entscheidende Rolle und gleichzeitig lauern erhebliche Gefahren.

Bei Verstoß gegen das Gesetz können hohe Strafen und Sanktionen für das Unternehmen drohen. Nicht selten werden Verantwortliche strafrechtlich verurteilt und negative Schlagzeilen können den Ruf eines Unternehmens schädigen.

Die Veranstaltung „Compliance im internationalen Handel“ befasst sich mit den typischen Risiken von Unternehmen, die im Im- und Export oder der internationalen Lieferkette tätig sind. Neben den typischen zoll- und außenwirtschaftsrechtlichen Risiken werden der Aspekt der internationalen Korruptionsbekämpfung, die Einhaltung sozialer/ethischer Mindeststandards und der Umgang mit negativer Presse behandelt. Anhand von praxisbezogenen Beispielsfällen werden typische Risikokonstellationen und Maßnahmen zu ihrer Eindämmung dargestellt.

Erfahrene Juristen, Berater und Manager von namhaften Unternehmen und Beratungen geben ihr Wissen weiter.Das Seminar ist am 18. April 2013 von 9:30 – 18:00 Uhr in der Bucerius Law School und kostet 560 Euro.

Anmeldungen über http://www.tradecompliance.de/registrierung/

Media Contact

Christine Sänger idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Holografie trifft Frequenzkämme

ForscherInnen am MPQ haben eine neue Technik entwickelt, um digitale Hologramme mit zwei interferierenden Frequenzkämmen tausendfach und in allen Regenbogenfarben zu erzeugen. Jeder hat schon einmal Hologramme gesehen, auf einer…

Binäre Mesokristalle aus dem Nanobaukasten

Forscherteam unter Konstanzer Leitung erzeugt erstmals dreidimensionale Mesokristalle aus zwei unterschiedlichen Typen von Nanokristallen – Platin und Magnetit. Dies legt den Grundstein für die Synthese neuartiger nanostrukturierter Festkörper mit bisher…

Hart im Nehmen: Sensorsysteme für extrem raue Umgebungen

Fraunhofer-Leitprojekt eHarsh… Bislang fehlt es der Industrie an robusten Sensoren, die extrem hohe Temperaturen und Drücke aushalten. Im Leitprojekt »eHarsh« haben acht Fraunhofer-Institute jetzt eine Technologieplattform für den Bau solcher…

Partner & Förderer