RWTH auf der EXPO in Shanghai vertreten

Die RWTH Aachen ist auf der EXPO 2010 in Shanghai vertreten: Seit dem 1. Mai können die Besucher der Ausstellung im Deutsch-Chinesischen Haus das interaktive Stadtspiel „Silhouettes“ erleben.

Entwickelt wurde es in Zusammenarbeit der beiden Lehrstühle für Computergestütztes Planen in der Architektur unter Leitung von Univ.-Prof. Peter Russell M.Arch. und für Informatik 10 (Medieninformatik) unter Leitung von Univ.-Prof. Dr.rer.nat. Jan Borchers.

„Die Besucher sind begeistert“, freut sich Professor Russell, der gemeinsam mit seinem Kollegen zur Eröffnung am 1. Mai in Shanghai vor Ort war. Das Spiel greift das EXPO-Thema „Better City, Better Life“ auf. Die beiden RWTH-Professoren nutzten bei der Spielentwicklung das traditionelle chinesische Schattenspiel: Jeweils 16 Besucher können vor einer Großprojektionsleinwand in einem ungewöhnlichen Bambus-Bau über Körpergesten einen eigenen Stadtteil erschaffen. Durch die Schatten der Besucher entstehen Häuser, Bäume oder auch Strom- und Wasserleitungen. Jeder Gruppe kann anschließend ihren Teil der wachsenden, virtuellen Stadt dreidimensional begutachten.

Auftraggeber war die Initiative „Deutschland und China – gemeinsam in Bewegung“ beider Regierungen. Eine 2-Spieler-Version von Silhouettes ist am RWTH-Lehrstuhl Medieninformatik aufgebaut.

Weitere Informationen erhalten Sie bei

Univ.-Prof. Peter Russell M.Arch.
Lehrstuhl für Computergestütztes Planen in der Architektur
Telefon 0241/80-95235
E-Mail russell@caad.arch.rwth-aachen.de
und bei
Univ.-Prof. Dr.rer.nat. Jan Borchers
Lehrstuhl für Informatik 10 (Medieninformatik)
Telefon 0241/80-21050
E-Mail jan@rwth-aachen.de

Media Contact

Thomas von Salzen idw

Weitere Informationen:

http://www.rwth-aachen.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kohlenstoffatom-Transfer

Chemiker der TU Dortmund veröffentlichen aktuelle Erkenntnisse in Science. Prof. Max Martin Hansmann von der Fakultät für Chemie und Chemische Biologie der TU Dortmund und sein Team haben ein neues…

Mittels KI: Genauere Prognosen für bestmögliche Therapien

In Zukunft werden personalisierte medizinische Diagnosen auf großen Datenmengen basieren. Ärzte werden viele „Biomarker“ messen, um Erkrankungen zu bestätigen oder auszuschließen. Dabei werden viele Daten gesammelt, welche aber auch Fehlinformationen…

Wertstoffe aus Abfall

EU-Projekt Circular Flooring wandelt gebrauchte PVC-Böden in weichmacherfreie Rezyklate um. Nach fünf Jahren intensiver Forschungsarbeit liefert das Circular-Flooring-Konsortium den Beweis, dass die Produktion von weichmacherfreien PVC-Rezyklaten aus alten Weichfußbodenbelägen möglich…

Partner & Förderer