Präsenzmesse MD&M West in Anaheim zeigt Innovationen aus der Medizintechnik

IVAM members at MD&M West in Anaheim
(c) IVAM

Die MD&M West in Anaheim, Kalifornien lädt vom 10. bis 12. August 2021 das amerikanische Fachpublikum ein, Innovationen und Technologien in der medizinischen Entwicklung und Fertigung zu entdecken.

Angesprochen sind Besuchergruppen aus Entwicklungsabteilungen sowie der Geschäftsführungsebene der herstellenden Industrie. Die Messe hatte sich in den vergangenen Jahren bei Medizintechnikzulieferern, darunter viele Komponentenhersteller aus Europa und Asien, fest als internationaler Medizintechnik-Marktplatz etabliert. In diesem Jahr nutzen Hightech-Unternehmen, die Vertreter und Partner vor Ort haben, mit IVAM die Gelegenheit ihre Präsenz im US-Medizintechnik-Markt zu erhöhen.

Komplexe, kundenspezifische (opto)elektronische Anwendungen

Die AEMtec GmbH bietet Technologien für komplexe, kundenspezifische (opto)elektronische Anwendungen für medizinische Anwendungen. Das Unternehmen verfügt über ein breites Portfolio an High-End-Chip-Level-Technologien, darunter Wafer-Back-End-Services, Chip-on-Board, Flip-Chip, 3-D-Integration und Opto-Packaging für medizinische Geräte. Das Leistungsspektrum des Unternehmens umfasst Entwicklungsdienstleistungen sowie auch die Produktion von Testgeräten und Serienfertigungsmöglichkeiten. AEMtec bietet ein komplettes Dienstleistungsportfolio, um optimale Bedingungen zu gewährleisten. Individuelle Anforderungen können in kürzesten Zeiträumen bedient und umgesetzt werden. Kunden schätzen die schnelle Time-to-Market ihres Produktes und können sich so einen Wettbewerbsvorteil sichern. Zudem profitieren die Kunden von den verschiedenen Montagetechnologien, die aus einer Hand angeboten werden.

Aktive Implantate als Gehirn-Maschine-Schnittstelle

Die CorTec GmbH ermöglicht Kommunikation zwischen Nervensystem und künstlicher Intelligenz. CorTec bietet modernste Technologien für die nächste Generation aktiver Implantate. Die „Brain Interchange Technologie“ ist ein geschlossenes System und arbeitet als direkte Schnittstelle zwischen Gehirn und Technik. Das vollständig implantierbare System kann nach bestimmten Forschungsinteressen angepasst werden.

Zusätzlich bietet das Unternehmen individualisierte Komponenten höchster Qualität, die sich durch gleiche Merkmale auszeichnen: hohe Präzision, hohe Flexibilität im Design, hohe Anzahl an Kanälen. „AirRay“, eine Silikonelektrode, bietet eine hohe Datenerfassung und Stimulation im zentralen und peripheren Nervensystem. Dank einer speziellen, patentierten Laserstrukturierung hat die Elektrode eine hohe Kontaktdichte, ist dünn und weich und lässt sich individuell herstellen. Die hermetische Kapselung eignet sich für eine Vielzahl von elektronischen Implantaten. Es ermöglicht drahtlose Kommunikation für langfristige Anwendungen.

Weitere Informationen:

https://www.ivam.de/news/md_m_west_trade_fair_in_anaheim_shows_innovations_from_…

Media Contact

Mona Okroy-Hellweg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Das Auto als rollender Supercomputer

Moderne Autos sind mit Elektronik vollgepackt. Das Management der vielen Rechner und Assistenzsysteme ist komplex, zudem erhöhen die Kabelbäume das Gewicht der Fahrzeuge. Fraunhofer-Forschende arbeiten im Verbundprojekt CeCaS an einer…

Digitaler Zwilling für flexible Postsendungen

Biegeschlaffe Postsendungen mit flexibler Verpackung – sogenannte „Polybags“ – stellen Logistiker bei der automatischen Sortierung vor Probleme. Dank moderner Simulationsmethoden gibt es dafür nun eine breit anwendbare Lösung. Wer online…

Klebstoffe aus Federn

Klebstoffe beruhen fast immer auf fossilen Rohstoffen wie Erdöl. Fraunhofer-Forschende haben nun ein Verfahren entwickelt, mit dem der biobasierte Rohstoff Keratin erschlossen wird. Die leistungsfähige Protein-Verbindung ist beispielsweise in Hühnerfedern…

Partner & Förderer