mayr® Antriebstechnik auf der Wind Energy 2016

In der Windkraft rückt das Monitoring von elektromagnetischen Pitch-Bremsen immer mehr in den Fokus.

Mit intelligenten Ansteuermodulen zur sensorlosen Zustandsüberwachung und Bremsmomentregelung setzt mayr® Antriebstechnik als Marktführer deshalb neue Standards. So kann das Modul ROBA®-brake-checker Bremsen nicht nur bestromen, sondern auch sensorlos überwachen.

Es erkennt den Schaltzustand des Aktors und Verschleiß der Bremsbeläge. Damit werden sicherheitskritische Zustände vor ihrem Eintritt detektiert.

Das Modul ROBA®-torqcontrol teilt diese Eigenschaften und kann darüber hinaus die Höhe des Bremsmoments im Betrieb verändern.

Zusätzlich hat mayr® einen Näherungsinitiator zur Zustandsüberwachung der ROBA-stop®-M CCV Bremsen entwickelt. Dieser ist derzeit der einzige Initiator für Pitch- und Yaw-Bremsen auf dem Markt, der vom Hersteller für Anwendungen bis -40°C zugelassen ist.

Ein neuer Reibbelag, mit dem die Bremsen höhere Bremsmomente erreichen, sorgt zudem für eine höhere Leistungsdichte der zuverlässigen mayr®-Windkraftbremsen.

So kann ggf. eine kleinere Bremsengröße gewählt werden – ein Vorteil beim Anbau an immer kompakter werdende Motoren oder bei der Montage in der Rotornabe.

 

Über Mayr Antriebstechnik

Das 1897 gegründete Familienunternehmen Mayr Antriebstechnik ist ein führender Hersteller von Sicherheitsbremsen, Sicherheitskupplungen und Wellenkupplungen. Diese Produkte sind in erster Line für den Einsatz in elektrisch angetriebenen Maschinen und Anlagen konzipiert. Sie finden sich unter anderem in Abfüllanlagen, Werkzeug-, Verpackungs- und Druckmaschinen sowie in Aufzügen, Windkraftanlagen und in der Bühnentechnik. Im Allgäuer Stammhaus in Mauerstetten arbeiten derzeit rund 600 Beschäftigte. Weltweit hat Mayr Antriebstechnik über 1000 Mitarbeiter. Mit Werken in Polen und China, Vertriebsniederlassungen in den USA, in Frankreich, Großbritannien, Italien, Singapur und in der Schweiz sowie 36 weiteren Ländervertretungen ist das Unternehmen global aufgestellt.

Eichenstraße 1, 87665 Mauerstetten

Tel. 08341/804-0, Fax 08341/804-421

www.mayr.com, E-Mail: info@mayr.com

Pressekontakt:                     

Simone Dauer

Pressereferentin

Tel. 08341/804-2332

Fax 08341/804-492332

E-Mail: simone.dauer@mayr.de

Ansprechpartner für Medien

Simone Dauer Chr. Mayr GmbH + Co. KG

Weitere Informationen:

http://www.mayr.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ein- und Auswanderung von Gast-Atomen in Speicherstruktur direkt beobachtet

Energiematerialien … Batterieelektroden, Gas-Speicher und einige heterogene Katalysatormaterialien besitzen winzige Poren, die Raum für Atome, Ionen oder Moleküle bieten. Wie genau diese „Gäste“ in die Poren einwandern, ist entscheidend für…

Partikelmesstechnik in der Produktionslinie

Forschungsprojekt SPOT geht an den Start … Partikuläre Verunreinigungen und Defekte auf Bauteiloberflächen werden in der Produktion entweder durch Sichtkontrolle oder durch Abspülen des Bauteils und Analyse der Spülflüssigkeit erkannt….

FEL-Lasing erstmals unter 170 Nanometer mit Optiken vom LZH

Bisher erreichten Oszillator-Freie-Elektronenlaser nur Ausgangswellenlängen bis zu 176,4 Nanometer. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) ist es nun gelungen, Optiken herzustellen, mit denen Physiker der Duke University,…

Partner & Förderer