Industrie-Rack-PC für unteres Preissegment

  • Neuer industrietauglicher Einstiegs-Rack-PC Simatic IPC347E
  • Fünf leistungsfähige Konfigurationen für den Einsatz im industriellen Umfeld – von der Produktion bis zur Logistik
  • Robust, zuverlässig und servicefreundlich im 24-Stunden-Dauereinsatz

Mit der Einstiegsvariante Simatic IPC347E erweitert Siemens seine industrietauglichen Rack-PC-Linien in 19-Zoll-Format. Den neuen Rack-PC Simatic IPC347E gibt es in fünf Konfigurationen, die sich bei Hauptspeicherausbau, Prozessortyp, Laufwerken und optional vorinstalliertem Betriebssystem unterscheiden.

Er eignet sich besonders für Anwendungen in der Produktion, bei denen erhöhte Robustheit und Verfügbarkeit im Vergleich zu Office-PCs benötigt werden. Dazu gehören Visualisierungs- und Scada-Aufgaben, Datensammlung und -management, Mess- und Prüfaufgaben in diskreter Fertigung und Prozessautomatisierung sowie Anwendungen in Logistik oder Laborautomatisierung.

Die neuen Rack-PCs Simatic IPC347E, mit sieben PCI(e)-Erweiterungsteckplätzen für eine einfache Erweiterung und Integration in bestehende Systeme, sind ausgestattet mit 500-Gigabyte-Festplatte und 2 oder 4 GB RAM, der bis auf 16 GB erweiterbar ist.

Auswählbar sind zudem Prozessorleistung, mit Intel Pentium oder Core i5-Prozessor der vierten Generation, DVD±R/RW-Laufwerk sowie vorinstalliertes 64-bit Betriebssystem Windows 7 Ultimate. Die robusten, industrietauglichen Rack-PCs mit Staubschutzfilter und Überdruckbelüftung sind durch die Front-USB(Universal Serial Bus)-Schnittstelle und den von außen zugängigen Lüfter besonders servicefreundlich.

Wie die leistungsfähigeren Rack-PCs der Simatic Industrie-PC-Familie ist das neue Einstiegsmodell Simatic IPC347E für den zuverlässigen 24-Stunden-Dauereinsatz in industrieller Umgebung ausgelegt – auch bei erhöhten Temperatur-, Vibrations-, Schock- und EMV-Anforderungen. Run-in-Tests aller Geräte gewährleisten und Industriezertifikate bestätigen den zuverlässigen Dauerbetrieb ohne Leistungsverlust bis 40 Grad Celsius Umgebungstemperatur.

Das Portfolio der Simatic Industrie-PC besteht aus den skalierbaren Produktlinien Box-, Panel- und Rack-PC, ergänzt um zusätzliche Varianten für besondere Anforderungen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.siemens.de/simatic-pc

Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unter-nehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist Nummer eins im Offshore-Windanlagenbau, einer der führenden Anbieter von Gas- und Dampfturbinen für die Energieerzeugung sowie von Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2015, das am 30. September 2015 endete, erzielte Siemens einen Umsatz von 75,6 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 7,4 Milliarden Euro. Ende September 2015 hatte das Unternehmen weltweit rund 348.000 Beschäftigte.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com

Reference Number: PR2015110047DFDE

Ansprechpartner
Herr Gerhard Stauß
Division Digital Factory
Siemens AG

Gleiwitzer Str. 555

90475 Nürnberg

Tel: +49 (911) 895-7945

gerhard.stauss​@siemens.com

Media Contact

Gerhard Stauß Siemens Digital Factory

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Heiße Elektronen

Eine außergewöhnliche Form des Wärmetransports in Metallen Auf Nanoskalen kann beim Aufheizen einer Platinschicht Wärme mithilfe heißer Elektronen durch eine Kupferschicht an eine Nickelschicht weitergegeben werden, ohne den dazwischenliegenden Kupferfilm…

Intelligente Software zum besseren Verständnis der Entwicklung von Pflanzengewebe

Unter Einsatz von Künstlicher Intelligenz haben Forscherinnen und Forscher ein neuartiges computergestütztes Verfahren der Bildverarbeitung für die Pflanzenwissenschaften entwickelt. In bisher nicht gekannter Präzision ermöglicht es die detailgetreue 3D-Darstellung aller…

RadarGlass – Vom Autoscheinwerfer zum Radarsensor

Für moderne Fahrassistenzsysteme ist die Verwendung der Radartechnologie ein unverzichtbarer Technologiebestandteil. Durch den Einbau einer stetig wachsenden Zahl von Sensoren in Kombination mit der begrenzten Verfügbarkeit exponierter Messstellen ist kaum…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close