Programm-Highlights des IESE auf der CeBIT

Am Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Gesellschaft präsentiert das Fraunhofer IESE sein neues Forschungsthema Smart Rural Areas – Zukunft Land. Hier zeigt sich, wie intelligent vernetzte IT Zukunftslösungen u.a. für die Mobilität oder für neue Einkaufserlebnisse ermöglicht.

In konkreten Szenarien erleben die Besucher, wie die Digitalisierung das Land in die Zukunft führen wird. Wie lässt IT das Leben in ländlichen Regionen zukünftig noch attraktiver werden? Welche neuen Möglichkeiten und Geschäftsmodelle ergeben sich durch die intelligente Vernetzung von Systemen?

Daneben erfährt der Besucher aber auch, wie sich etwaige Risiken, z.B. bezüglich der Sicherheit, der Zuverlässigkeit oder der Benutzbarkeit dieser Systeme, mit Technologien des Fraunhofer IESE von Anfang an vermeiden lassen.

Dies ist auch Schwerpunktthema am Dienstag beim »Safety & Security Day«.
Fraunhofer-Gemeinschaftsstand | Halle 9, Stand E40

Halten Sie sich in Ihrem Terminplan frei:

MONTAG, 16. März:

10:00 Uhr

Übergabe des Abschlussberichtes SUSI TD
an Sabine Bätzing-Lichtenthäler,
Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz

Halle 9 | Stand E40

DIENSTAG, 17. März:

11:00 Uhr

Vortrag »Smart Rural Areas – WIRTSCHAFTSWUNDERLAND«
Dr. Marcus Trapp, Fraunhofer IESE

Future Talk | Halle 9

Dr. Marcus Trapp spannt unterhaltsam den Bogen vom deutschen Wirtschaftswunder zu unseren heutigen Herausforderungen für die Zukunft. Er zeigt auf, wie mit intelligenten Technologien und neuen Geschäftsmodellen unser Leben smart werden kann – egal, wo wir wohnen oder uns gerade befinden! Von der Einführung der Deutschen Mark zur digitalen Währung Bit-Coins, vom Verkaufsschlager VW Käfer zum Autonomen Fahren, vom Hausfrauentraum Kühlschrank zum Smart Home. Der Experte des Fraunhofer IESE liefert Antworten.

12:30 Uhr

»Smart Rural Areas – Digitale Dörfer«
Malu Dreyer, Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz und
Prof. Peter Liggesmeyer, Fraunhofer IESE

Halle 9 | Stand E40

14:00 Uhr

Vortrag »Safety meets Security –
Schutzengel in der digitalen Zukunft«
Dr. Mario Trapp, Fraunhofer IESE

Halle 9 | Stand E40

In Zukunft werden Systeme intelligent vernetzt sein. Zum Beispiel werden Autos mit dem Internet, mit anderen Autos oder auch mit Ampeln und Verkehrsschildern verbunden sein. Bereits heute verbinden sich Autos mit dem Internet oder mit Smartphones. Durch die Öffnung der Systeme trifft Security auf Safety, und plötzlich sind nicht mehr nur die Daten, sondern auch Menschenleben in Gefahr. Ist das Internet of Things deshalb ein Internet der Bedrohungen? Oder lassen sich Systeme doch offen vernetzen, ohne deren Sicherheit zu gefährden? Dr. Mario Trapp zeigt auf, wie mit einem ganzheitlichen Software-Engineering-Ansatz smarte Systeme entwickelt werden können, auf die man sich in jeder Hinsicht verlassen kann.

Im Anschluss:

Podiumsdiskussion einmal anders!
»Geht nicht? – Geht doch!«

– Daten nutzen und gleichzeitig Privatsphäre schützen?

– Autonom und trotzdem sicher? GEHT DOCH!

Experten aus Forschung und Wissenschaft diskutieren über die neuen digitalen Geschäftsmodelle und die Herausforderungen an die Sicherheit.

Gerne können Sie unter http://www.iese.fraunhofer.de/cebit2015 auch einen persönlichen Gesprächstermin während der CeBIT vereinbaren

Außerdem ist das Fraunhofer IESE mit Partnern an folgenden Ständen präsent:

PRO-OPT | Big Data – Produktionsoptimierung in Smart Ecosystems
Bundesministerium für Wirtschaft | Halle 9, Stand E24

SmartOffer | Herausforderungen in der Vorprojektphase der Softwareentwicklung meistern
Rheinland-Pfalz Gemeinschaftsstand | Halle 9, Stand D23

Mehr Informationen sowie das ausführliche Programm unter: http://www.iese.fraunhofer.de/cebit2015

Kontakt:
Nicole Spanier-Baro
Leiterin Unternehmenskommunikation und Technologiemarketing
Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE
Telefon +49 631 6800-1002
Fax +49 631 6800-9 1002
Nicole.Spanier-Baro@iese.fraunhofer.de

Das Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE
Das Fraunhofer IESE in Kaiserslautern gehört zu den weltweit führenden Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der Software- und Systementwicklungsmethoden. Die Produkte seiner Kooperationspartner werden wesentlich durch Software bestimmt. Die Spanne reicht von Automobil- und Transportsystemen über Automatisierung und Anlagenbau, Energiemanagement, Informationssysteme und Gesundheitswesen bis hin zu Softwaresystemen für den öffentlichen Sektor. Die Lösungen sind flexibel skalierbar. Damit ist das Institut der kompetente Technologiepartner für Firmen jeder Größe – vom Kleinunternehmen bis zum Großkonzern.

Unter der Leitung von Prof. Peter Liggesmeyer und Prof. Dieter Rombach trägt das Fraunhofer IESE seit nunmehr fast 20 Jahren maßgeblich zur Stärkung des aufstrebenden IT-Standorts Kaiserslautern bei. Im Fraunhofer-Verbund für Informations- und Kommunikationstechnik engagiert es sich gemeinsam mit weiteren Fraunhofer-Instituten für richtungsweisende Schlüsseltechnologien von morgen.

Das Fraunhofer IESE ist eines von 66 Instituten und Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft. Zusammen gestalten sie die angewandte Forschung in Europa wesentlich mit und tragen zur internationalen Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands bei.

http://www.iese.fraunhofer.de – Homepage des Fraunhofer IESE

Media Contact

Martin Koch Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2015

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Nachhaltige Elastokalorik-Klimaanlage

… soll Häuser zimmerweise kühlen und heizen. Mit der neuen Klimatechnik Elastokalorik wird es möglich, Gebäude nur über Lüftungsschlitze zu kühlen und zu heizen. Sie transportiert Wärme einfach, indem dünne…

Tumorzellen schnüren Päckchen

… mit denen sie Fresszellen zu Überläufern machen. Ein Team der Universität des Saarlandes kommt einem Protein auf die Spur, das dazu beiträgt, dass Tumoren entstehen, wachsen und leichter Metastasen…

Neues Schmerzmittel könnte Opioide langfristig ersetzen

Forschende der JGU finden einen Naturwirkstoff, der Opioide langfristig ersetzen und die Opioidkrise mildern könnte. Opioide gehören zu den am längsten bekannten Naturstoffen mit pharmakologischer Wirkung und sind hervorragende Schmerzmittel….

Partner & Förderer