Industrietauglicher USB-Flash-Speicher mit Codemeter-Schutz

Zur CeBIT präsentiert Wibu-Systems die neue USB-Hardware Cm-Stick/M mit hoher Schreib- und Lesegeschwindigkeit von über 20 MB/s. Mit bis zu 8 GByte ist der Cm-Stick in einem besonders kleinen, stabilen und edel verchromten Vollmetallgehäuse eingebaut. Industrielle Zulassungen, VDE- und UL-Listung sowie die Verwendung hochwertiger schneller Samsung SLC-Flash Speicher erlauben den Einsatz auch bei hohen Anforderungen aus dem Industriebereich, heißt es. So können Hersteller von Software oder Dokumenten und Medien ihre Produkte mit Codemeter gegen unberechtigte Nutzung schützen. Gleichzeitig werden auf dem neuen Cm-Stick die Dateien gespeichert, sodass Kosten und Aufwand für das Erstellen von CDs oder DVDs entfallen. Vorteilhaft ist der neue Speicher auch für die Anwender, da durch die hohe Geschwindigkeit die Ladezeit enorm verkürzt wird.

WIBU-SYSTEMS AG
Rüppurrer Str. 52-54
D-76137 Karlsruhe
Ansprechpartner: Elke Spiegelhalter
Tel.: +49(0)721/93172-11
Fax: +49(0)721/93172-22
E-Mail: elke.spiegelhalter@wibu.com
Halle 6, Stand K46

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.wibu.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close