Business Intelligence als Erdklima-Retter

Die anhaltende CO2 Diskussion und vor allem der Zwang zu weiteren Kosteneinsparungen im Umfeld von Rechenzentren zwingt die IT ihre Infrastrukturen auch unter dem Aspekt Energieeffizienz zu betrachten, stellt SAS Institute fest. Green IT ist das Stichwort. Kosteneffizientes Handeln sei das Kredo auch im Serverbetrieb. Wie es dazu heißt, hat IDC ermittelt, dass bis zu 90 Prozent der vorhandenen Rechenleistung ungenutzt bleiben. Das Potenzial zur Optimierung und zur kosteneffizienteren Einsatzplanung von Servern gilt als immens. SAS IT Resource Management ermöglicht der IT den kompletten Überblick über ihre RZ-Infrastruktur und soll somit die Voraussetzung zur Konsoldierung von Servern und Optimierung von IT-Prozessen bieten. Die Lösung sammelt Daten aus unterschiedlichen Plattformen, Netzwerken und TK-Anlagen sowie allen wesentlichen Systemmanagement-Anwendungen und führt diese prozessorientiert in einer gemeinsamen Informationsbasis zusammen. Umfassende Berichts- und Analyseanwendungen setzen darauf auf und liefern aussagefähige Berichte und Analysen zu System-Performance und -Verfügbarkeit sowie Investitions- und Kapazitätsplanung.

SAS Institute GmbH
In der Neckarhelle 162
D-69118 Heidelberg
Ansprechpartner: Jörg Petzhold
Tel.: +49(0)6221/4150
Fax: +49(0)6221/415101
E-Mail: joerg.petzhold@ger.sas.com
Halle 3, Stand C55/1

Ansprechpartner für Medien

Weitere Informationen:

http://www.sas.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

In Zeitlupe gegen Antibiotikaresistenz

Wie neuartige Therapeutika Einblicke in Membrane von Bakterien geben… Ob Bakterien gegen Antibiotika resistent sind, entscheidet sich oft an ihrer Zellmembran. Dort können Antibiotika auf dem Weg ins Zellinnere blockiert…

Abkürzung für Wächterzellen

Während einer Entzündungsreaktion muss es schnell gehen: Wächterzellen des Immunsystems steht dann ein schneller Weg aus dem Gewebe in Richtung Lymphknoten offen, wie ETH-Forschende herausgefunden haben. Damit unser Immunsystem auf…

Wenn der Krebs von der Prostata in die Knochen streut

Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung von Prof. Dr. Michael Muders von der Universität Bonn zeigt, dass eine Blockade des Proteins Neuropilin 2 neue innovative Behandlungsmethoden des knochenmetastasierten Prostatakarzinoms ermöglichen könnte….

Partner & Förderer