Business Intelligence als Erdklima-Retter

Die anhaltende CO2 Diskussion und vor allem der Zwang zu weiteren Kosteneinsparungen im Umfeld von Rechenzentren zwingt die IT ihre Infrastrukturen auch unter dem Aspekt Energieeffizienz zu betrachten, stellt SAS Institute fest. Green IT ist das Stichwort. Kosteneffizientes Handeln sei das Kredo auch im Serverbetrieb. Wie es dazu heißt, hat IDC ermittelt, dass bis zu 90 Prozent der vorhandenen Rechenleistung ungenutzt bleiben. Das Potenzial zur Optimierung und zur kosteneffizienteren Einsatzplanung von Servern gilt als immens. SAS IT Resource Management ermöglicht der IT den kompletten Überblick über ihre RZ-Infrastruktur und soll somit die Voraussetzung zur Konsoldierung von Servern und Optimierung von IT-Prozessen bieten. Die Lösung sammelt Daten aus unterschiedlichen Plattformen, Netzwerken und TK-Anlagen sowie allen wesentlichen Systemmanagement-Anwendungen und führt diese prozessorientiert in einer gemeinsamen Informationsbasis zusammen. Umfassende Berichts- und Analyseanwendungen setzen darauf auf und liefern aussagefähige Berichte und Analysen zu System-Performance und -Verfügbarkeit sowie Investitions- und Kapazitätsplanung.

SAS Institute GmbH
In der Neckarhelle 162
D-69118 Heidelberg
Ansprechpartner: Jörg Petzhold
Tel.: +49(0)6221/4150
Fax: +49(0)6221/415101
E-Mail: joerg.petzhold@ger.sas.com
Halle 3, Stand C55/1

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.sas.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Das Protein-Kleid einer Nervenzelle

Wo in einer Nervenzelle befindet sich ein bestimmter Rezeptor? Ohne Antwort auf diese Frage ist es fast unmöglich, Rückschlüsse über die Funktion dieses Proteins zu ziehen. Zwei Wissenschaftlerinnen am Max-Planck-Institut…

40 Jahre alter Katalysator birgt Überraschungen für die Wissenschaft

Wirkmechanismus des industriellen Katalysators Titansilikalit-1 basiert auf Titan-Paaren/Entdeckung wegweisend für die Katalysatorentwicklung Der Katalysator “Titansilikalit-1“ (TS-1) ist nicht neu: Schon vor fast 40 Jahren wurde er entwickelt und seine Fähigkeit…

Zur Woche der Teilchenwelt dem Urknall auf der Spur

Zur Woche der Teilchenwelt vom 2. bis 8. November laden Forschungseinrichtungen bundesweit Wissenschaftsinteressierte aller Altersklassen ein. Wie entstand das Universum? Woraus bestehen wir? Was untersucht die „Weltmaschine“ am CERN? Solchen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close