Als Tandem effizient lernen

Effizienz hoch 2 ist ein elektronisches Lernsystem, das auf den Prinzipien des Tandem-Lernens basiert. Wie es bei Know How dazu heißt, stellt Tandemlernen in Form des E-Learnings für Unternehmen eine innovative Form der Weiterbildung dar, die neue Potentiale für Akzeptanz und Lernerfolg von Qualifizierungen bietet. Im Zweierteam arbeiten die Lernenden an einer Lernmaßnahme, die sich über einen längeren Zeitraum erstreckt. Die Lernpartner tauschen sich kollaborativ miteinander aus und geben sich beiderseits Feedback zu den gelösten Aufgaben. Das gegenseitige Abgleichen des Erlernten soll die Lernenden auf emotionaler Ebene stark miteinander verbinden. Ein höheres Niveau an Gedankengängen werde erzielt und die Information nachhaltiger abgespeichert. Die Evaluation erster Pilotgruppen zum Tandemlernen mit dem neuen Lernsystem habe zudem gezeigt, dass Mitarbeiter die neue Lernform begrüßen.

Know How! Aktiengesellschaft
Ruppmannstr. 33b
D-70565 Stuttgart
Ansprechpartner: Frieder Tempel
Tel.: +49(0)711/780590
Fax: +49(0)711/7805915
E-Mail: frieder.tempel@knowhow.de
Halle 6, Stand C35/1

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.knowhow.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close