Als Tandem effizient lernen

Effizienz hoch 2 ist ein elektronisches Lernsystem, das auf den Prinzipien des Tandem-Lernens basiert. Wie es bei Know How dazu heißt, stellt Tandemlernen in Form des E-Learnings für Unternehmen eine innovative Form der Weiterbildung dar, die neue Potentiale für Akzeptanz und Lernerfolg von Qualifizierungen bietet. Im Zweierteam arbeiten die Lernenden an einer Lernmaßnahme, die sich über einen längeren Zeitraum erstreckt. Die Lernpartner tauschen sich kollaborativ miteinander aus und geben sich beiderseits Feedback zu den gelösten Aufgaben. Das gegenseitige Abgleichen des Erlernten soll die Lernenden auf emotionaler Ebene stark miteinander verbinden. Ein höheres Niveau an Gedankengängen werde erzielt und die Information nachhaltiger abgespeichert. Die Evaluation erster Pilotgruppen zum Tandemlernen mit dem neuen Lernsystem habe zudem gezeigt, dass Mitarbeiter die neue Lernform begrüßen.

Know How! Aktiengesellschaft
Ruppmannstr. 33b
D-70565 Stuttgart
Ansprechpartner: Frieder Tempel
Tel.: +49(0)711/780590
Fax: +49(0)711/7805915
E-Mail: frieder.tempel@knowhow.de
Halle 6, Stand C35/1

Ansprechpartner für Medien

Weitere Informationen:

http://www.knowhow.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Entscheidender Schritt zu verbesserter Leistungsfähigkeit von Organischen Photodetektoren

Physiker des Dresden Integrated Center for Applied Physics and Photonic Materials (IAPP) haben entdeckt, dass Fallenzustände die Leistung von Organischen Photodetektoren bestimmen und letztlich deren maximale Detektivität einschränken. Diese vielversprechenden…

Den Weg von Blutkrebs nachgezeichnet

Eine Störung der Blutbildung – eine B-Zell-Lymphozytose – führt in einigen Fällen zu Blutkrebs. Doch die epigenetische Signaturen beider Erkrankungen gleichen sich und bilden sich sehr früh. Dies zeigte nun…

Quantengravitation: Was bedeuten Gleichung, Lösung und Symmetrie – TV-Doku

Die Quantengravitation ist das große theoretische Ziel der Physik, an deren Lösung sie seit Jahrzehnten erfolglos arbeitet. Sie soll die kaum fassbare gesamte Skala der physikalischen Phänomene in ein großes…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen