CeBIT zeigt erstmals gesamte Telematik-Kette

Erstmals ist auf der CeBIT vom 15. bis 21. März 2007 die gesamte Telematik-Kette zu sehen, von der Datengewinnung bis zum Endgerät. Der Bereich „Telematics & Navigation“ in Halle 11 wird deutlich ausgebaut. Mehr als 200 Unternehmen und Institutionen zeigen ihr Angebot auf rund 8 000 Quadratmetern Nettofläche. Aussteller sind unter anderem Blaupunkt, Falk Marco Polo, Garmin Europe, GPS-Buddy, Harman/Becker, Magellan, Map & Guide, Mio, Navigon, Navman, Navteq Europe, PTV, Route 66, TeleAtlas, Tom Tom, Trimble und Via Michelin.

Die CeBIT ist die einzige Messe weltweit, die das Thema Telematik und Navigation so umfassend darstellt. Die einzelnen Stationen der Telematik-Kette reichen von der Datenerfassung und -verarbeitung über die Informationserzeugung und -übertragung bis hin zur Informationsdarstellung im Endgerät. So wird zum Beispiel ein Stau auf der Autobahn per GPS, Videosensor oder Detektor erkannt und lokalisiert, in einer Managementzentrale aufgenommen, durch einen Content Provider verarbeitet und mit Informationen angereichert und schließlich mit Hilfe eines Service Provider per GPRS oder UMTS an ein entsprechendes Navigationsgerät übertragen.

Neuen Input gibt es zum europäischen Satellitennavigations-Projekt GALILEO, das sich erstmals auf dem Gemeinschaftsstand „GNSS Community“ (Global Navigation Satellite System) mit internationaler Beteiligung präsentiert.

Erneut durchgeführt werden die Sonderschau „ICT in Motion“ mit Informationen rund um die Verkehrstelematik und das Vortragsforum „CeBIT in Motion“. Das Forum wartet zur CeBIT 2007 mit jeweils zwei Themenblöcken pro Messetag auf. Kooperationspartner des Forums sind die Branchenverbände BITKOM (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V., Berlin) und ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V., Frankfurt) sowie die Landesinitiative Telematik Niedersachsen.

Das Thema „Telematics & Navigation“ rangiert übrigens ganz oben in der „Hitliste“ der Besucher. Mehr als 82 000 gaben bei einer Befragung während der CeBIT 2006 an, speziell dieser Bereich würde sie zukünftig noch stärker interessieren.

Media Contact

Gabriele Dörries presseportal

Weitere Informationen:

http://www.cebit.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Digitale Lösungen für betreute Wohnformen

Projekt soll Potenziale der Digitalisierung in der Betreuung von chronisch psychisch kranken und seelisch behinderten Menschen aufzeigen. Kann durch digitale Lösungen eine Verbesserung der Versorgungsqualität im betreuten Wohnen geschaffen werden?…

3-D-Laser-Nanodrucker als kleines Tischgerät

Die Laser in heutigen Laserdruckern für Papierausdrucke sind winzig klein. Bei 3-D-Laserdruckern, die dreidimensionale Mikro- und Nanostrukturen drucken, sind dagegen bisher große und kostspielige Lasersysteme notwendig. Forschende am Karlsruher Institut…

Polymere mit Helix-Blöcken

Domänenbildung bei supramolekularen Polymeren durch Bestrahlung mit UV-Licht. Künstliche Polymere sind die Grundstoffe aller Kunststoffe, und haben zumeist keinen geordneten Aufbau (im Gegensatz zu Biopolymeren wie Proteinen). Ein Forschungsteam hat…

Partner & Förderer