Workflow-Management für die schlanke Verwaltung

Die Deutsche Rentenversicherung präsentiert innovative IT- Lösungen

Die Deutsche Rentenversicherung informiert auf der CeBIT über Lösungen für digitale Verwaltungsvorgänge und internetbasierte Beratungsprodukte für gesetzlich Rentenversicherte. Mit dem Projekt RenteOnline ist die Deutsche Rentenversicherung auf der Zielgeraden zur schlanken, wirtschaftlichen Verwaltung. Über die Serviceportale der Rentenversicherungsträger können sich Kunden zukünftig informieren und individuell beraten lassen. Statt eines aufwändigen Behördengangs können Versicherte ihren aktuellen Rentenstatus online einsehen, rechtswirksam Anträge stellen und Fragen im Expertendialog von zu Hause aus klären. Innerhalb der Verwaltung werden durch den Einsatz digitaler Akten Arbeitsprozesse beschleunigt und in einen vollständig elektronischen Workflow integriert. Der Einsatz von Signaturchipkarten garantiert eine zuverlässige Kontrolle der Datensicherheit. Mit 51 Millionen Kunden ist die Deutsche Rentenversicherung nach den Steuerbehörden die zweitgrößte öffentliche Verwaltung in Deutschland. Sie finden das Projekt RenteOnline auf der CeBIT vom 10. bis 16. März 2005 im Public Sector Parc (Halle 9, Stand C76).

Rainer Helbing, Bundesversicherungsanstalt für Angestellte (BfA)
Karlpeter Arens, Landesversicherungsanstalt Rheinprovinz (LVA)

Media Contact

Deutsche Messe AG

Weitere Informationen:

http://www.messe.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Professionelle Mobilfunkanwendungen auf der »5G Connect« erleben

– interaktiv und international. Auf der »5G Connect« präsentierte das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS zusammen mit Industriepartnern die große Vielfalt der professionellen Anwendungen rund um 5G. Am 29. September…

Algen als mikroskopische Bioraffinerien

Chemikerin der Universität Konstanz gelingt ein Schlüsselschritt zur Produktion nachhaltiger Chemikalien in lebenden Mikrofabriken. Fossile Rohstoffe sind begrenzt und nicht überall auf der Welt vorhanden und abbaubar – das wird…

Modellfabrik für Carbonbeton in Leipzig eröffnet

Carbonbeton ist deutlich nachhaltiger als Stahlbeton. An der HTWK Leipzig eröffnete mit dem Carbonbetontechnikum eine weltweit einzigartige Modellfabrik. Beton kann große Lasten tragen, brennt nicht, ist unempfindlich gegenüber äußeren Einflüssen…

Partner & Förderer