Breite Akzeptanz für erste europäische Hochschulmesse

Die Fachmesse „improve!2009 – European Trade Fair for Higher Education“, die erste umfassende Messe für europäische Hochschulen, die im November 2009 in Köln stattfinden wird, stößt schon jetzt auf großes Interesse.

Drei prominente Partner unterstützen die Premiere bereits ein Jahr vor dem Start: der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und die Siemens AG.

„Aus unserer Sicht bietet die improve!2009 gerade auf internationaler Ebene eine ganz neuartige Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft“, sagt Volker Meyer-Guckel, stellvertretender Generalsekretär des Stifterverbandes, „wobei aus unserer Sicht insbesondere das Kongressprogramm Visionen und Perspektiven der europäischen Hochschullandschaft beleuchtet.“ Der gemeinnützige Stifterverband, dem über 3.000 Unternehmen, Organisationen und Privatpersonen angehören, engagiert sich unter anderem für innovative Hochschulsteuerung und Exzellenz in Lehre und Forschung.

Die Siemens AG ist seit Jahrzehnten ein wichtiger operativer und strategischer Partner für Hochschulen in den Bereichen Technologie, Steuerung und Management. „Der intensive Dialog zwischen Hochschulen und Akteuren aus Wirtschaft und Politik ist von zentraler Bedeutung für die Entwicklung des Hochschulraumes Bologna“, betont Joachim M. Brünner, Director Corporate Account Management Research & Education, „und die improve!2009 bietet in dieser Hinsicht ein bisher einmaliges Forum.“

Auf internationale Begegnungen bei der improve!2009 setzt auch der DAAD, eine gemeinsame Einrichtung der deutschen Hochschulen. Der DAAD fördert in einem weltweiten Netzwerk den Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern.

Die improve!2009 ist als Forum für Anbieter aus allen Bereichen im Hinblick auf die Bedürfnisse von Forschung, Lehre und Verwaltung sowie für Entscheider aus Hochschulen, Wissenschafts- und Forschungsorganisationen ausgerichtet. Das parallel zur Messe angebotene Kongressprogramm lädt zum Informationsaustausch mit prominenten Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik ein.

Die Anmeldung für Aussteller und Kongressinteressierte hat bereits begonnen.

Ansprechpartnerin für Aussteller und Besucher:

Kirsten Strauß, University Partners Interchange GmbH
Tel. +49 228.854 699 30
E-Mail: info@improve2009.de

Media Contact

Ursula Gördel PRAGMA PR

Weitere Informationen:

http://www.improve2009.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zukunft der Robotik ist soft und taktil

TUD-Startup bringt Robotern das Fühlen bei. Die Robotik hat sich in den letzten Jahrzehnten in beispiellosem Tempo weiterentwickelt. Doch noch immer sind Roboter häufig unflexibel, schwerfällig und zu laut. Eine…

Stabilität von Perowskit-Solarzellen erreicht den nächsten Meilenstein

Perowskit-Halbleiter versprechen hocheffiziente und preisgünstige Solarzellen. Allerdings reagiert das halborganische Material sehr empfindlich auf Temperaturunterschiede, was im Außeneinsatz rasch zu Ermüdungsschäden führen kann. Gibt man jedoch eine dipolare Polymerverbindung zur…

EU-Projekt IntelliMan: Wie Roboter in Zukunft lernen

Entwicklung eines KI-gesteuerten Manipulationssystems für fortschrittliche Roboterdienste. Das Potential von intelligenten, KI-gesteuerten Robotern, die in Krankenhäusern, in der Alten- und Kinderpflege, in Fabriken, in Restaurants, in der Dienstleistungsbranche und im…

Partner & Förderer