Strategien für die Produktion der Zukunft

Um die eigene Unternehmenssituation in der Zukunft sichern und ausbauen zu können, wird es für produzierende Unternehmen immer wichtiger, zukünftige Märkte und Umfelder der Produktion zu kennen sowie zukunftsfähige Technologien einzusetzen.

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT präsentiert Ihnen auf der Hannover Messe 2002 eine methodische Vorgehensweise, mit der sich basierend auf aktuellen Erkenntnissen von Markt- und Umfeldszenarien Produkt- und Produktionspotenziale der Zukunft ableiten lassen.

Ausgehend von den Ergebnissen einer Szenario-Analyse werden zukünftige Kundenwünsche prognostiziert, die dazugehörigen Produktkonzepte mit der InnovationRoadMap-Methodik entwickelt und für einen mittel- bis längerfristigen Zeitrahmen terminiert. In diesem Zusammenhang wird u. a. die Erfindungsmethodik TRIZ angewandt. Im Anschluss erfolgt vor dem Hintergrund der identifizierten Produkttechnologien die Herleitung relevanter Produktionstechnologien. Dabei setzt das Fraunhofer IPT zur Ermittlung der zeitlichen und wirtschaftlichen Einsatzpunkte dieser Produktionstechnologien die Technologiekalender-Methodik als Hilfsmittel zur strategischen Technologieplanung ein.
Ergebnis ist ein Aktivitätenplan, auf dessen Basis u. a. Technologiewechsel initiiert, Technologie-Know-how aufgebaut sowie Forschungs- und Entwicklungskooperationen gestärkt werden können. Ergänzt wird unser Leistungsangebot durch ein Software-unterstütztes Technologie-Monitoring-System, mit dem eine regelmäßige Beobachtung und Bewertung von Entwicklungen im Technologieumfeld durchgeführt werden kann.

Produzierende Unternehmen werden somit befähigt, frühzeitig strategisch wichtige Technologie- und Arbeitsfelder zu identifizieren, zukunftsweisende Schritte einzuleiten und ihre strategischen Entscheidungen kontinuierlich zu überwachen.

Wettbewerbssicherung durch industrielle Serviceleistung
Produktionsnahe Serviceleistungen sind in der produzierenden Industrie ein entscheidendes Instrumentarium zur Differenzierung gegenüber dem Wettbewerber. Service über den gesamten Nutzungszyklus der Produkte schafft Kundenzufriedenheit und langfristig Kundenbindung. Das Fraunhofer IPT unterstützt Sie bei dem Aufbau und der Optimierung Ihrer Servicestrukturen von der strategischen Zielsetzung im Service über Schwachstellenanalysen und Maßnahmenableitung bis hin zur Implementierung von Controllingsystemen zur nachhaltigen Ausschöpfung der Erfolgspotentiale.

Auf der Hannover Messe 2002 stellt das Fraunhofer IPT in Halle 17, Stand F14 seine Kompetenzen in den Bereichen Innovationsmanagement, Technologie- und Wissensmanagement, Markt- und Technologiemonitoring sowie industrielles Servicemanagement vor.

Ihr Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Andreas Borrmann
Fraunhofer-Institut für
Produktionstechnologie IPT
Steinbachstraße 17
52074 Aachen
Telefon: 02 41/89 04-1 14
Fax: 02 41/89 04-1 98
E-Mail: a.borrmann@ipt.fraunhofer.de

Media Contact

Dipl.-Journ. Andrea Dillitzer idw

Weitere Informationen:

http://www.ipt.fhg.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close