Trainings via Internet auf der Funkausstellung

Skyline_EN_Radio.jpg zeigt die Homepage der englischen Version des Blaupunkt-WBT mit einem der Radios, um die es in dem WBT geht.

Fachhochschule Hannover (FHH) zeigt auf der Funkausstellung, wie neues Wissen in die unternehmerische Praxis gebracht wird

Unabhängig von Ort und Zeit weiterbilden: Diese Möglichkeit bietet die Fachhochschule Hannover (FHH) Unternehmen und Studierenden mit dem Produkt „Training via Internet“. Speziell auf die Bedürfnisse und Themen abgestimmt entwickeln Wissenschaftler internetbasierte Schulungskurse. Gute Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Informations- und Kommunikationswesen (IK) der FHH hat bereits die Firma Blaupunkt gemacht. Blaupunkt profitiert von dem Know-how der Hochschule, die maßgeschneiderte Web Based Trainingskurse zur Produktschulung von Servicetechnikern entwickelt hat. Die Vorteile: Schulungsteilnehmer können das Lerntempo und die Zeit selbst bestimmen. Der Arbeitgeber spart Geld, denn Reisekosten und Anreisezeiten für die Schulungsteilnehmer entfallen.

Bereits mehrere Telekurs-Module wurden unter der Leitung von Professor Rolf Schwermer aus dem Fachbereich IK in dem Forschungsprojekt „MultimediaL“ (Teilprojekt Telekurse) mit Förderung durch das Land Niedersachsen entwickelt. Studierende der FHH, der Universität Hildesheim und der FH Gelsenkirchen haben die entwickelten Module erfolgreich erprobt.

Die Innovationsgesellschaft Universität Hannover mbH initiiert und organisiert diese Form der Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Unternehmen. Erstmalig präsentiert sie auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin (IFA) vom 24. August bis 2. September neue Entwicklungen, Produkte und Patente aus den Hochschulen von Niedersachsen. Auf der Funkausstellung finden Sie uns in Halle 5.3 auf dem Stand 10.

Media Contact

Dagmar Thomsen M.A. idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Intelligentes und flexibel einsetzbares Ultraschall-Sensorsystem nach dem Baukastenprinzip

Fraunhofer ZSI: Projekt »SonoOne«. Im Rahmen des Fraunhofer-Zentrums für Sensor-Intelligenz ZSI wurde das intelligente und flexibel einsetzbare Ultraschallsensorsystem »SonoOne« nach dem Baukastenprinzip entwickelt. »SonoOne« kann perspektivisch den sich rasant entwickelnden…

Zuschauen, wie ein Material entsteht

Mit einer Liveschaltung ins Reaktionsgefäß beobachten LMU-Forschende chemische Reaktionen bei der Arbeit. Ihre Ergebnisse helfen dabei, die nächste Generation von Energiematerialien herzustellen. Wer einen Film im Labor drehen will, braucht…

Robotics Institute Germany

Fraunhofer IOSB treibt das Thema Großraumrobotik voran. * Das Fraunhofer IOSB wird im nun vorgestellten Robotics Institute Germany (RIG) den Bereich KI-basierte Großraumrobotik etablieren – dazu zählen autonome Baumaschinen, Landwirtschaftsroboter…

Partner & Förderer