MicroTechnology – Mikrosystemtechnik auf der Hannover Messe 2001


Die Hannover Messe räumt der Mikrosystemtechnik immer mehr Platz ein: MicroTechnology ist der Name der neuen Fachmesse innerhalb der Hannover Messe 2001, auf der sich die Mikrosystemtechnik in einer eigenen Ausstellungshalle präsentiert.

Die Mikrosystemtechnik erobert zunehmend den Markt. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen hat die Hannover Messe das Thema jetzt zum neuen Brennpunkt erklärt. Unter dem Namen „MicroTechnology“ startet im kommenden Frühjahr, vom 23. – 28. April 2001, die neue Leitmesse für angewandte Mikrotechnik im Rahmen der internationalen Industriemesse in Hannover.

Bei der Organisation der MicroTechnology erhält die Hannover Messe tatkräftige Unterstützung aus Dortmund – von IVAM NRW e.V., der Interessengemeinschaft für Mikrosystemtechnik mit Sitz in Dortmund. Bereits in den vergangenen Jahren organisierte IVAM Gemeinschaftsstände für Unternehmen aus der Mikrosystemtechnikbranche auf der Hannover Messe – mit wachsendem Erfolg. Im Jahr 2000 belegte der IVAM-Stand „Produktmarkt Mikrosystemtechnik“ mit 38 Ausstellern bereits über 600 qm Standfläche. Mit der MicroTechnology wird dem Thema Mik-rosystemtechnik erstmals eine ganze Ausstellungshalle (Halle 7) mit ca. 7.000 qm Ausstellungsfläche zur Verfügung stehen.

Auch für die MicroTechnolgy bietet IVAM Unterstützung bei der Organisation von Messeständen. Unternehmen, die sich einem Start-Up-Stand oder einem offenen Gemeinschaftsstand anschließen möchten, wenden sich bitte an IVAM NRW e.V., Dr. Christine Neuy, Tel.: 0231/9742-148, E-Mail: cn@ivamnrw.com. Nähere Informationen über die IVAM-Gemeinschaftsstände im Internet unter www.ivamnrw.com.
Einzelstände können bei der Deutschen Messe AG angemeldet werden, Tel.: +49 (0)511/89-0, E-Mail: hannovermesse@messe.de.

IVAM NRW e.V. ist eine internationale industrielle Interessengemeinschaft auf dem Gebiet der Mikrosystemtechnik mit derzeit 90 Mitgliedern aus sechs europäischen Staaten und den USA. Ziel von IVAM ist es, die industrielle Anwen-dung der Mikrosystemtechnik zu fördern und die Mitglieder bei der Kommerzialisierung ihre Produkte zu unterstützen.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

Iris Lehmann

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Wie Staphylokokken sich gegen Antibiotika schützen

Das Hautbakterium Staphylococcus aureus entwickelt oft Antibiotika-Resistenzen. Es kann dann schwer zu behandelnde Infektionen verursachen. Forschende der Universität Bonn haben aufgeklärt, wie raffiniert sich ein bestimmter Staphylococcus aureus-Stamm gegen das…

Auf der Jagd nach Hyperkernen

Der WASA-Detektor bei GSI/FAIR… Mit dem WASA-Detektor wird bei GSI/FAIR gerade ein besonderes Instrument aufgebaut. In der kommenden Experimentierzeit der FAIR-Phase 0 in 2022 sollen damit am Fragmentseparator FRS sogenannte…

Eine Gefahr für die Ostsee?

Langzeitentwicklung der Belastung durch polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe. Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) sind weit verbreitete, hochgiftige und oft krebserregende Umweltschadstoffe. Marion Kanwischer vom Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW) und ihr Team…

Partner & Förderer