Load Monitoring – "intelligenter" Flugzeugflügel misst Dehnungen bei Extrem- und Sonderlasten

Flugzeuge sind heute fast rund um die Uhr im Einsatz. Die Maschinen müssen jederzeit zuverlässig und sicher funktionieren. Daher gibt es für jedes Bauteil internationale Wartungsvorschriften. Künftig soll ein Sensorsystem Betreibern helfen den Zustand von beispielsweise Flugzeugflügeln zu überwachen.

„Sensoren im Flugzeugflügel messen während des Betriebs die zyklisch auftretenden Dehnungen in der Struktur. Aus den hieraus abgeleiteten Last- und Beanspruchungsdaten können Leichtbaupotenziale in Flugzeugen noch besser ausgeschöpft werden, die helfen den Kraftstoffverbrauch und damit die Schadstoffemissionen zu senken.“, erklärt Dr. Andreas Büter, Leiter des Kompetenzcenters Betriebsfester Leichtbau, Fraunhofer LBF.

Durch sensorische Überwachung von Flugzeugkomponenten sollen künftig auch Aussagen über die Restlebensdauer von Bauteilen, beispielsweise nach Sonderlasten, möglich werden. Weiterhin können so auch zeit- und kostenintensive Wartungszyklen optimiert werden.

Kontakt auf der Messe: Anke Zeidler-Finsel, Mobil: +49 172 618 423 9

Media Contact

Anke Zeidler-Finsel Fraunhofer Gesellschaft

Weitere Informationen:

http://www.lbf.fhg.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mögliches Zielprotein für die Behandlung von neurodegenerativen Erkrankungen entdeckt

Forschende der Universität Zürich haben ein innovatives Zellkulturmodell für Nervenzellen entwickelt, das komplexe Mechanismen der Neurodegeneration aufschlüsselt. Damit konnten sie ein fehlreguliertes Protein als vielversprechenden therapeutischen Ansatzpunkt für die Behandlung…

Möglicher Auslöser für Autoimmunerkrankungen entdeckt

Immunsystem: B-Zellen zeigen T-Zellen, welche Ziele nicht attackiert werden dürfen. Immunzellen müssen erst lernen, nicht den Körper selbst anzugreifen. Ein Team um Forschende der Technischen Universität München (TUM) und der…

Entwicklung der ersten Wasserstoff-Straßenbahn Europas

Professur Alternative Fahrzeugantriebe erarbeitet Betankungsstrategie, entwickelt Simulationsmodelle zur Alterung des Antriebstranges und vermisst das Brennstoffzellensystem vor dessen Integration in die Straßenbahn. Die Professur Alternative Fahrzeugantriebe der Technischen Universität Chemnitz (TUC)…

Partner & Förderer