Load Monitoring – "intelligenter" Flugzeugflügel misst Dehnungen bei Extrem- und Sonderlasten

Flugzeuge sind heute fast rund um die Uhr im Einsatz. Die Maschinen müssen jederzeit zuverlässig und sicher funktionieren. Daher gibt es für jedes Bauteil internationale Wartungsvorschriften. Künftig soll ein Sensorsystem Betreibern helfen den Zustand von beispielsweise Flugzeugflügeln zu überwachen.

„Sensoren im Flugzeugflügel messen während des Betriebs die zyklisch auftretenden Dehnungen in der Struktur. Aus den hieraus abgeleiteten Last- und Beanspruchungsdaten können Leichtbaupotenziale in Flugzeugen noch besser ausgeschöpft werden, die helfen den Kraftstoffverbrauch und damit die Schadstoffemissionen zu senken.“, erklärt Dr. Andreas Büter, Leiter des Kompetenzcenters Betriebsfester Leichtbau, Fraunhofer LBF.

Durch sensorische Überwachung von Flugzeugkomponenten sollen künftig auch Aussagen über die Restlebensdauer von Bauteilen, beispielsweise nach Sonderlasten, möglich werden. Weiterhin können so auch zeit- und kostenintensive Wartungszyklen optimiert werden.

Kontakt auf der Messe: Anke Zeidler-Finsel, Mobil: +49 172 618 423 9

Ansprechpartner für Medien

Anke Zeidler-Finsel Fraunhofer Gesellschaft

Weitere Informationen:

http://www.lbf.fhg.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Besser kleben im Leichtbau

Projekt GOHybrid optimiert Hybridverbindungen Leichtbau ist in der Mobilitätsbranche essentiell. Im Zuge der Mischbauweise mit Leichtmetallen und Faser-Kunststoff-Verbunden rücken hybride Klebverbindungen in den Fokus. Aufgrund der unterschiedlichen Wärmeausdehnungen der Materialien…

Benchmark für Einzelelektronenschaltkreise

Neues Analyseverfahren für eine abstrakte und universelle Beschreibung der Genauigkeit von Quantenschaltkreisen (Gemeinsame Presseinformation mit der Universität Lettland) Die Manipulation einzelner Elektronen mit dem Ziel, Quanteneffekte nutzbar zu machen, verspricht…

Solarer Wasserstoff: Photoanoden aus α-SnWO4 versprechen hohe Wirkungsgrade

Photoanoden aus Metalloxiden gelten als praktikable Lösung für die Erzeugung von Wasserstoff mit Sonnenlicht. So besitzt α-SnWO4 optimale elektronische Eigenschaften für die photoelektrochemische Wasserspaltung, korrodiert jedoch rasch. Schutzschichten aus Nickeloxid…

Partner & Förderer