Event-Forum "Computertomographie und Multisensormesstechnik" – Technik verstehen und erleben auf der Control 2008

Auf der diesjährigen Control wird erstmals ein Event-Forum mit Sonderschau stattfinden, das dem Fachbesucher die Möglichkeit bietet, sich gezielt und umfassend über zukunftsweisende Technologien zu informieren und diese live zu erleben. Die Schwerpunktthemen bilden im Jahr 2008 die industrielle Computertomographie und Multisensormesstechnik.

Für das Event-Forum realisiert das Fraunhofer IPA auf seinem Stand eine Erlebnis-Sonderschau „Computertomographie und Multisensormesstechnik“ mit ausgewählten Exponaten und Vorführungen sowie ein Vortragsforum mit praxisnahen Präsentationen von namhaften Referenten aus Industrie und Forschung. Gerade in der Messtechnik gewinnt die Computertomographie eine immer stärkere Bedeutung, da sie Bauteile mit allen innenliegenden geometrischen Merkmalen komplett und zerstörungsfrei erfassen und auswerten kann.

Zu den Ausstellern, die mit Live-Vorführungen am Gerät den Besuchern die CT-Technologie demonstrieren, gehören die Firmen ProCon, Werth Messtechnik und Carl Zeiss AG. Auf diese Weise kann das Fachpublikum ohne weite Wege die Funktionsweise, Möglichkeiten, Vorzüge und industrielle Beispielapplikationen dieser Technologien kennen lernen und mit Experten aus Forschung und Industrie ins Gespräch kommen.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Dipl.-Math. Ira Effenberger
Telefon: +49(0)711/970-1853, E-Mail: ira.effenberger@ipa.fraunhofer.de

Media Contact

Hubert Grosser Fraunhofer Gesellschaft

Weitere Informationen:

http://www.ipa.fraunhofer.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

CO2 aus der Müllverbrennung als Wertstoff nutzen

Aus industriellen Prozessen wird tonnenweise Kohlenstoffdioxid freigesetzt und gelangt als klimaschädliches Treibhausgas in die Atmosphäre. Es stattdessen aufzufangen und sinnvoll zu nutzen, ist Ziel des Projekts ReCO2NWert. Im Rahmen dieses…

Neue Modellierungen zur Optimierung elektrostatischer Spritzlackierungen

Weniger Sprühnebel, höhere Effizienz… Hochspannung hilft, Sprühverluste zu vermeiden. Welche physikalischen Prozesse bei der elektrostatisch unterstützten Spritzlackierung ineinandergreifen, zeigt jetzt erstmals ein Computermodell. Mit dessen Hilfe lassen sich Lacke, Lackieranlagen…

TUM-Absolventen schaffen Roboter für flexible Textilien

Start-up sewts mit KI-basierten Industrierobotern erfolgreich. Die Industrieroboter des Münchner Start-up setws lernen mithilfe von KI-Algorithmen, wie sie mit forminstabilen Materialien umgehen müssen. Wäschereien nutzen die Technologie bereits, um etwa…

Partner & Förderer