Event-Forum "Computertomographie und Multisensormesstechnik" – Technik verstehen und erleben auf der Control 2008

Auf der diesjährigen Control wird erstmals ein Event-Forum mit Sonderschau stattfinden, das dem Fachbesucher die Möglichkeit bietet, sich gezielt und umfassend über zukunftsweisende Technologien zu informieren und diese live zu erleben. Die Schwerpunktthemen bilden im Jahr 2008 die industrielle Computertomographie und Multisensormesstechnik.

Für das Event-Forum realisiert das Fraunhofer IPA auf seinem Stand eine Erlebnis-Sonderschau „Computertomographie und Multisensormesstechnik“ mit ausgewählten Exponaten und Vorführungen sowie ein Vortragsforum mit praxisnahen Präsentationen von namhaften Referenten aus Industrie und Forschung. Gerade in der Messtechnik gewinnt die Computertomographie eine immer stärkere Bedeutung, da sie Bauteile mit allen innenliegenden geometrischen Merkmalen komplett und zerstörungsfrei erfassen und auswerten kann.

Zu den Ausstellern, die mit Live-Vorführungen am Gerät den Besuchern die CT-Technologie demonstrieren, gehören die Firmen ProCon, Werth Messtechnik und Carl Zeiss AG. Auf diese Weise kann das Fachpublikum ohne weite Wege die Funktionsweise, Möglichkeiten, Vorzüge und industrielle Beispielapplikationen dieser Technologien kennen lernen und mit Experten aus Forschung und Industrie ins Gespräch kommen.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Dipl.-Math. Ira Effenberger
Telefon: +49(0)711/970-1853, E-Mail: ira.effenberger@ipa.fraunhofer.de

Media Contact

Hubert Grosser Fraunhofer Gesellschaft

Weitere Informationen:

http://www.ipa.fraunhofer.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Gehirnentwicklung kartieren

ETH-​Forschende züchten aus Stammzellen menschliches gehirnähnliches Gewebe und kartieren die Zelltypen, die in verschiedenen Hirnregionen vorkommen, sowie die Gene, die deren Entwicklung regulieren. Das hilft bei der Erforschung von Entwicklungsstörungen…

Wie entstehen Störstellen in hochreinem Wasser?

Wissenschaftler der Uni Magdeburg entschlüsseln weitere Ursache für Entstehung zerstörerischer Dampfblasen in Flüssigkeiten. Ein Physikerteam um Dr. Patricia Pfeiffer und Prof. Claus-Dieter Ohl von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg hat eine weitere…

Neue Krebstherapien in der «dunklen Materie» des menschlichen Genoms entdecken

Forschende der Universität Bern und des Inselspitals, Universitätsspital Bern, haben eine Screening-Methode entwickelt, um in der so genannten «Dunklen Materie» des Genoms neue Angriffspunkte für die Behandlung von Krebs zu…

Partner & Förderer