Auf der InnoTrans 2018 mit innovativen Lösungen für den Güter- und Personenverkehr

"Lösungen für die Mobilität von morgen" - der Messestand der TH Wildau auf der InnoTrans 2018

Die Technische Hochschule Wildau wird auf der Fachmesse InnoTrans in Berlin vom 18. bis 21. September 2018 von der Forschungsgruppe Verkehrslogistik repräsentiert. Das Team um Prof. Dr. Jens Wollenweber stellt in der Halle B, CityCube 201, aktuelle Forschungsprojekte für den internationalen Güterverkehr und den öffentlichen Personenverkehr vor:

„Scandria2ACT“ befasst sich mit den Grundlagen für eine gemeinsame europäische Verkehrspolitik, vor allem in Hinblick auf „grüne“ Antriebe und den Ausbau der Schieneninfrastruktur. Dabei geht es um die gesamte Verkehrsachse von Skandinavien bis zur Adria.

Im Projekt „DynaNetz“ werden innovative Planungsverfahren für den öffentlichen Personennahverkehr entwickelt. Ziel ist es, Teile eines vorhandenen städtischen Angebotsnetzes dynamisch und bedarfsgerecht – anhand individueller Nutzeranfragen – in Echtzeit neu zu planen und z.B. mit elektrischen Kleinbussen zu bedient. Durch den Einsatz neuartiger IT-Systeme werden so bisher unerschlossene Angebotspotenziale für den öffentlichen Nahverkehr zugänglich.

Der signifikante Anstieg der Fernbusverkehre führt zu neuen Herausforderungen, insbesondere für die Kommunen. Die meist innerstädtisch gelegenen Busterminals können baulich kaum oder nur in sehr begrenztem Maße erweitert werden.

Im Projekt „DISBUS“ wird ein IT-basierter Prototyp für die Optimierung von Betriebsabläufen in Fernbusterminals entwickelt, einschließlich Schnittstellen zu Fernbusbetreibern und Fahrgastinformationssystemen. Mit der innovativen Lösung können vorhandene Ressourcen so optimiert werden, dass sich mehr Verkehre ohne bauliche Veränderung abwickeln lassen.

Philip Michalk
Forschungsgruppe Verkehrslogistik
Tel. +49 3375 508 201
philip.michalk@th-wildau.de

https://www.th-wildau.de/hochschule/zentrale-einrichtungen/hochschulkommunikatio…

Media Contact

Dipl.-Ing. Bernd Schlütter idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close