AERO 2023: Leichtflugzeug mit einem Brennstoffzellen-Antrieb

Am Stand A7-221 zeigt die THWS das Innenleben ihres Flugzeuges.
(c) THWS / Roland Oppelt

Der Brennstoffzellen-Antriebsstrang wird an der Hochschule entwickelt, aufgebaut, im Labor getestet und für den späteren Betrieb optimiert.

Ein Leichtflugzeug mit Brennstoffzellen-Antrieb: Dieses zeigt das „Taifun“-Team der Technischen Hochschule Würzburg-Schweinfurt (THWS) aktuell an den Messetagen der „AERO 2023“, Leitmesse für die Allgemeine Luftfahrt in Friedrichshafen.

Im Rahmen des von der Bundesregierung geförderten ZIM-Forschungsprojektes (Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand) „HyFly“ entwickelt ein Forscherteam an der THWS einen Brennstoffzellenantriebsstrang für ein Leichtflugzeug. Studierende der THWS integrieren diesen Antrieb in ein alltagstaugliches und wirtschaftliches Antriebssystem für einen flugfähigen Reisemotorsegler auf Basis grüner Wasserstofftechnologie.

Die Entwicklung des Brennstoffzellenantriebs erfolgt im Rahmen eines ZIM geförderten Projektes in Kooperation mit Industriepartnerschaften. Die Integration, der Einbau und die Erprobung im Reisemotorsegler „Taifun 17H“ führt die THWS allein durch. Mit an Bord: der Antriebsstrang mit einer Wasserstoff PEM-Brennstoffzelle, ein Li-Ionen-Hochleistungs-Akku als Pufferbatterie, ein elektrischer Laderegler, ein Elektromotor und ein elektrisch verstellbarer Propeller. Verbaut ist darüber hinaus ein Carbon-Kugeltank.

Auf der AERO-Messe in Friedrichshafen zeigen mehr 650 Ausstellerinnen und Aussteller aus 35 Nationen rund 33.000 Besucherinnen und Besuchern aus aller Welt ihre neuesten Entwicklungen. Präsentiert werden Segel- und Ultraleichtflugzeuge, ein- und zweimotorige Kolbenflugzeuge, Flugzeuge mit Elektroantrieb, Helikopter, Business-Jets sowie die Bereiche Avionik (alle elektrischen und elektronischen Geräte an Bord eines Fluggerätes) und Wartung.

Wissenschaftliche Ansprechpartner:

Technische Hochschule Würzburg-Schweinfurt
Fakultät Maschinenbau
Prof. Dr. Johannes Paulus
Ignaz-Schön-Straße 11
97421 Schweinfurt
johannes.paulus[at]thws.de
09721 940-8637

Weitere Informationen:

https://fm.thws.de/fakultaet/labore/thermodynamik-und-energietechnik/projekt-tai…

https://www.thws.de

Media Contact

Katja Bolza-Schünemann M.A. Hochschulkommunikation
Technische Hochschule Würzburg-Schweinfurt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Funktionsweise von Adrenalin-bindendem Rezeptor entschlüsselt

Leipziger Biophysiker verfolgen Mechanismus der Signalübertragung im Körper nach. G-Protein-gekoppelte Rezeptoren (GPCR) sind im menschlichen Körper allgegenwärtig und an vielen komplexen Signalwegen beteiligt. Trotz ihrer Bedeutung für zahlreiche biologische Vorgänge…

Eine Alternative für die Manipulation von Quantenzuständen

Forschende der ETH Zürich haben gezeigt, dass man die Quantenzustände einzelner Elektronenspins durch Elektronenströme mit gleichmässig ausgerichteten Spins kontrollieren kann. Diese Methode könnte in Zukunft in elektronischen Schaltelementen eingesetzt werden….

Neue Einblicke in das Entstehen kleinster Wolkenpartikel in der Arktis

Ny-Ålesund (Spitzbergen). Mobile Messgeräte ermöglichen die Untersuchung von atmosphärischen Prozessen in höheren Luftschichten, die von klassischen Messstationen am Boden bisher nicht erfasst werden. Die luftgetragenen Flugsysteme leisten somit einen wichtigen…

Partner & Förderer