Neue Kopfschutzkombinationen von 3M

Das optimierte Ratschensystem sorgt für mehr Tragekomfort und Sicherheit. <br>

Die Gefahrenquellen bei der Forst- und Waldarbeit sind vielfältig. Umso wichtiger ist eine perfekt aufeinander abgestimmte Persönliche Schutzausrüstung (PSA). Jetzt hat 3M seine praxisbewährten Kopfschutzkombinationen für die Forstwirtschaft noch sicherer und komfortabler gestaltet.

So sind alle Kopfschutzkombinationen ab sofort serienmäßig mit einem innovativen Visiersystem ausgestattet. Dabei schließt die Visierhalterung V5 optimal am Helmschirm ab. Dank des robusten Gelenksystems lässt sie sich problemlos einstellen und ermöglicht den Einsatz aller neuen 5-er Visiere. Das optimierte Ratschensystem sorgt zusätzlich für noch mehr Tragekomfort. Das Kopfband des Helmes ist mit einem ergonomischen Nackenpolster ausgestattet und lässt sich mittels Ratsche einfach und präzise individuell einstellen.

Integrierter Uvicator-Sensor prüft Haltbarkeit

Erhältlich sind die Kopfschutzkombinationen wahlweise mit Draht- oder Nylongitter. Das nicht stromleitende Polyamid-Visier 5B ist besonders leicht, trägt die Kennzeichnung F und bietet somit gemäß EN 1731 Schutz vor schnell fliegenden Partikeln. Alle Premium-Kombinationen sind außerdem mit dem 3M Peltor Schutzhelm G3000 mit Uvicator Sensor ausgestattet – ein Schutzhelm, der anzeigt, wann der Helm aufgrund zu starker UV-Einstrahlung vor der üblichen Frist ausgetauscht werden sollte.

Geprüfte Sicherheit
Die insgesamt vier neuen Kopfschutzkombinationen des Premium-Segments für den Forst wurden durch das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. geprüft und tragen das KWF-Prüfzeichen. Dieses belegt, dass die Produkte allen Anforderungen nach dem Stand der Technik entsprechen. Dazu gehören u.a. Wirtschaftlichkeit sowie die Standards der Arbeitssicherheit und Ergonomie.

Über 3M

3M beherrscht die Kunst, zündende Ideen in Tausende von einfallsreichen Produkten umzusetzen – kurz: ein Innovationsunternehmen, welches ständig Neues erfindet. Die einzigartige Kultur der kreativen Zusammenarbeit stellt eine unerschöpfliche Quelle für leistungsstarke Technologien dar, die das Leben besser machen. Bei einem Umsatz von fast 30 Mrd. US-Dollar beschäftigt 3M weltweit etwa 84.000 Menschen und hat Niederlassungen in 70 Ländern.

3M und Peltor sind Marken der 3M Company.
Kundenkontakt:
Sonja Tot,
Tel.: 02131/14-2392
Fax: 02131/14-12 2392
E-Mail: pressnet.de(at)mmm.com

Media Contact

Sonja Tot 3M Deutschland GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neues Forschungsprojekt soll Immunzellen schlauer als den Krebs machen

Krebszellen können sich ständig verändern und sich auf diese Weise dem Immunsystem entziehen. Prof. Dr. Michael Hölzel vom Institut für Experimentelle Onkologie der Universität Bonn entwickelt eine Immuntherapie gegen schwarzen…

Mini-Stromgenerator aus Quantenpunkten

Mickael L. Perrin will winzige Kraftwerke aus Graphen-Nanobändern bauen, die aus Wärme Strom erzeugen. Für sein ehrgeiziges Projekt erhielt er nun einen der prestigeträchtigen «ERC Starting Grants» der EU sowie…

Bändigung eines Formwandler-Moleküls

Reduzierung der Formenvielfalt bei einem fluktuierenden Koordinationskäfigs. Manche Moleküle haben keine feste Form, sie sind in ständiger Bewegung, weil sich die Kohlenstoffbindungen, die sie zusammenhalten, ständig öffnen und in neuer…

Partner & Förderer