Intelligenter Kochlöffel warnt vor zuviel Salz

MIT

Hightech-Hilfe für ungeübte Köche

Es klingt wie in einem Märchen: Der Hightech-Kochlöffel gibt genaue Informationen über den Zustand der zu kochenden Speisen. Entwickelt wurde das Kochgerät in der Technologieschmiede Massachusetts Institute of Technology MIT berichtet das Online-Magazin des Wissenschaftsjournals New Scientist http://www.newscientist.com .

Vollgepackt mit Sensoren, die den Salzgehalt, die Temperatur, den Säuregehalt und die Viskosität der Speise überwacht, meldet der Superkochlöffel die Informationen an den Rechner. Dieser gibt dann die erforderlichen Ezzes, um die entstehende Mahlzeit vor dem bösen Ende zu bewahren. Understatement des Berichtes: „Es ist fast so als würde Mutter über die Schulter schauen und gute Ratschläge zur Zubereitung der Mahlzeiten geben.“

Der Löffel ist nur ein kleiner Bestandteil des MIT-Projekts über High-Tech-Küchenutensilien. In dem Projekt, das im Rahmen der „Counter Intelligence-Lösungen“ entwickelt wurde, geht es um die Schaffung einer ultimativen Hightech-Küche. Dort wird praktisch jeder Arbeitsschritt überwacht. Zusätzlich gibt der Zentralrechner Tipps wie man das Essen doch noch schmackhafter zubereiten kann. Fehlt etwa Salz in der Suppe, so gibt der Sensor diese Information an den Rechner weiter. Dieser meldet dann an den Koch: „Bitte salzen.“

Media Contact

Wolfgang Weitlaner pressetext.austria

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Simulationsmöglichkeiten für strömungs- und energietechnische Untersuchungen

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden hat seine Simulationsmöglichkeiten am Standort erweitert, um strömungs- und energietechnische Vorgänge in Materialien noch besser untersuchen zu können. Durch die…

Messung der Trackingreichweite bei VR-Trackingsystemen

Head-Mounted Displays Für die Analyse wurde die Trackingreichweite der Trackingsysteme bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten gemessen und verglichen. Im Rahmen des Projekts Applikationszentrum V/AR stellt das Virtual Dimension Center (VDC) jetzt seine…

Der Nordatlantik verändert sich, aber die Zirkulation ist stabil

Neue Studie zeigt Kontrast zwischen Ozean-Eigenschaften und Strömungen. Im Zuge des Klimawandels verändern sich auch Eigenschaften des Nordatlantiks wie Sauerstoffgehalte, Temperaturen oder Salzgehalte – und zwar bis in große Tiefen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close