WIFU erhält Medien-Preis für kontinuierliche Berichterstattung über Belange von Familienunternehmen

Das Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) an der Universität Witten/Herdecke hat für sein Engagement für Familienunternehmen den Media Tenor Award 2009 erhalten. Die Auszeichnung wurde mit der kontinuierlichen Berichterstattung des Institutes in Presse, Funk und Fernsehen begründet und im Rahmen der „10th International Agenda Setting Conference“ in Zürich übergeben.

Durch die regelmäßige Kommunikation seiner wissenschaftlich fundierten Erkenntnisse ist es dem WIFU nach Ansicht der Jury gelungen, auf Grundlage wissenschaftlicher Studien über die besonderen Herausforderungen und Chancen dieser Unternehmensgattung aufmerksam zu machen. Dies stelle nach wie vor die Ausnahme dar: Denn obwohl weit über die Hälfte der Unternehmen in Deutschland Familienunternehmen seien, werde in den Medien nach wie vor zum überwiegenden Teil über große Konzerne und börsennotierte Publikumsgesellschaften berichtet und lediglich bei Skandalen oder Konflikten über Unternehmen, deren Führungs- und Eigentumsstrukturen sich überwiegend in Familienbesitz befinden.

Das WIFU erforscht mittlerweile seit elf Jahren mit drei Lehrstühlen und insgesamt sieben Professoren Familienunternehmen aus den Wissenschaftsdisziplinen Betriebswirtschaft, Recht, Soziologie und Psychologie. Als erste und älteste universitäre Forschungseinrichtung zu Familienunternehmertum in Deutschland hat es sich zum Ziel gesetzt, die langfristige Sicherung von Familienunternehmen voranzutreiben.

Media Tenor wurde 1993 als das erste Medienforschungsinstitut gegründet, das sich vollständig auf das Thema Medienanalyse konzentriert. Heute ist Media Tenor das führende Institut in angewandter Agenda Setting Forschung und bietet seinen Partnern in Unternehmen, Regierungen und in der Wissenschaft strategische Medienintelligenz.

Weitere Informationen bei:
Dr. Tom Rüsen (02302-926-519, tom.ruesen@uni-wh.de)

Media Contact

Kay Gropp idw

Weitere Informationen:

http://www.uni-wh.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close