Wettbewerb: Jugend forscht bei Fraunhofer in Darmstadt

„Entdecke neue Welten“ heißt es in der diesjährigen Runde beim „Jugend forscht“ Regionalwettbewerb Hessen-Süd. Die Darmstädter Fraunhofer-Institute LBF, IGD und SIT übernehmen gemeinsam die Patenschaft für diese Veranstaltung am 11. Februar 2010. Dr. Jutta Schaub vom Fraunhofer IGD steht dem Regionalwettbewerbsleiter Dr. Paul Schlöder als Patin des Regionalwettbewerbs zu Seite.

„Für uns als Fraunhofer-Institute ist es eine große Freude den Regionalwettbewerb zu unterstützen“, erklärt Schaub. „Junge Menschen für die Forschung zu begeistern bedeutet, die Forscher von Morgen zu finden, ohne deren Innovationskraft wir uns als Gesellschaft nicht weiterentwickeln können.“ In den zwei Kategorien „Schüler experimentieren“ (10 bis 14 Jahre) und „Jugend forscht“ (15 bis 21 Jahre) werden insgesamt 35 Arbeiten präsentiert. Die Jungforscher treten in den Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Mathematik, Physik und Technik an. „2010 bieten wir 65 jungen Forscherinnen und Forscher bei uns in Darmstadt die Möglichkeit ihre Arbeiten vorzustellen“, sagt Schaub.

Die Teilnehmer der zwei Wettbewerbssparten beim Regionalwettbewerb Hessen-Süd kommen dieses Jahr aus 9 Schulorten. Im Verhältnis zu 2009 wurde das Einzugsgebiet deutlich erweitert. „Diese Erweiterung des Einzugsgebietes bringt uns eine größere regionale Vielfalt“, sagt Schaub. „Wir haben damit mehr Schulen und sicherlich auch mehr innovative Ideen am Start.“ Neben den bisherigen Einzugsgebieten Darmstadt, dem Kreis Bergstraße und dem Odenwaldkreis gehören Teile von Frankfurt, Wiesbaden und Hanau sowie Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau und einige Taunuskreise erstmals zum Regionalwettbewerb Hessen-Süd. Die Teilnehmer selbst wohnen in einem Gebiet von Heidelberg bis zum Taunus.

Die Gewinner der Sparte „Jugend forscht“ qualifizieren sich für den Landeswettbewerb Hessen, der am 10. und 11. März 2010 in Darmstadt ausgetragen wird. Austragungsort des 45. Bundeswettbewerbs und somit des Finales ist vom 13. bis 16. Mai Essen.

Ansprechpartner für Medien

Oliver Küch idw

Weitere Informationen:

http://www.sit.fraunhofer.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroschwimmer lernen effizientes Schwimmen von Luftblasen

Forscher am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation zeigen, dass das Geheimnis des optimalen Mikroschwimmens in der Natur liegt: Ein effizienter Mikroschwimmer kann seine Schwimmtechniken von einem unerwarteten Mentor erlernen: einer…

Neue antimikrobielle Polymere als Alternative zu Antibiotika

Neue Emmy Noether-Gruppe der Universität Potsdam forscht gemeinsam mit Fraunhofer IAP Am 1. Januar 2021 nahm die neue Emmy Noether-Gruppe »Antimikrobielle Polymere der nächsten Generation« an der Universität Potsdam in…

Besser gebündelt: Neues Prinzip zur Erzeugung von Röntgenstrahlung

Göttinger Physiker entwickeln Methode, bei der Strahlen durch „Sandwichstruktur“ simultan erzeugt und geleitet werden. Röntgenstrahlung ist meist ungerichtet und schwer zu leiten. Röntgenphysiker der Universität Göttingen haben eine neue Methode…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen