VDI-Preis „Technologie“ für innovatives Robotersystem

Der erstmalig vergebene Preis „Technologie“ des Vereins Deutscher Ingenieure wurde im diesjährigen Innovationswettbewerb Unikat'12 der Universität Kassel für die Idee eines neuartigen, von der Decke agierendes Robotersystem – den SQUID – vergeben.

Prof. Ilija Vukorep vom Fach Computergestütztes Entwerfen im Studiengang Architektur der Hochschule Lausitz in Cottbus und Dipl.-Inf. Ruben Jubeh, Softwaretechniker von der Universität Kassel, entwickeln in einem Kooperationsprojekt derzeit Prototypen, die für Tests im Haushalt und Pflege eingesetzt werden sollen.

Für die Technologie ist ein Patentschutz über die Patentverwertungsagentur Brainshell aus Potsdam beantragt, die hauptsächlich Hochschulpatente aus Brandenburg vermarktet.

Der SQUID ist ein autonomes Roboter-System, welches an Seilen an der Decke hängt. Es kann sich mit Motoren selbstständig in alle Richtungen durch den Raum bewegen. Sensoren dienen der Orientierung im Raum und Lokalisierung von Menschen und Objekten. Durch die Aufhängung und modulare Konstruktion sind vielfältige Einsatzszenarien denkbar.

Das System ist im Gegensatz zu fahrenden oder laufenden Robotern bodenunabhängig und sehr robust. Es kombiniert aktive Elemente, wie Licht und Projektor, Werkzeughalter, Lautsprecher mit passender Sensorik, wie Mikrofon, Kamera und Ähnlichem und einer “intelligenten” Steuerung und ist somit ein persönlicher Roboter-Assistent.

Weitere Informationen:
Prof. Ilija Vukorep
Hochschule Lausitz (FH)
Fakultät für Bauen
Studiengang Architektur
E-Mail: ilija.vukorep@hs-lausitz.de

Ansprechpartner für Medien

Ralf-Peter Witzmann idw

Weitere Informationen:

http://www.hs-lausitz.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Kälteschutz für Zellmembranen

Moose und Blütenpflanzen haben gleichartigen Mechanismus auf unterschiedlicher genetischer Grundlage entwickelt Ein Team um die Pflanzenbiologen Prof. Dr. Ralf Reski am Exzellenzcluster Zentrum für Integrative Biologische Signalstudien (CIBSS) der Universität…

Jenaer Forschungsteam erkennt Alzheimer an der Netzhaut

Alzheimer an den Augen erkennen, lange bevor die unheilbare Erkrankung ausbricht: Diesem Ziel ist ein europäisches Forschungsteam unter Beteiligung des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) einen Schritt näher gekommen. Mithilfe…

Multiple Sklerose – Immunzellen greifen Synapsen der Hirnrinde an

Schädigungen der grauen Hirnsubstanz tragen maßgeblich zur Progression der Multiplen Sklerose bei. Ursache sind Entzündungsreaktionen, die zum Synapsenverlust führen und die Aktivität der Nervenzellen vermindern, wie Neurowissenschaftler zeigen. Multiple Sklerose…

Partner & Förderer