VDI-Nachwuchspreis Kunststofftechnik 2013 vergeben

Herr Maier hat sich in seiner Diplomarbeit mit der „Optimierung des RTM-Verfahrens im Hinblick auf die Temperaturführung“ beschäftigt und diese bei der Daimler AG in der Abteilung Produktions- und Werkstofftechnik angefertigt.

Laut der Jury stellte er sich erfolgreich der Herausforderung, neue Verfahrenstechnologien für die Herstellung von kohlenstofffaserverstärkten Harzsystemen zu untersuchen, zu optimieren und durch gezielte Modifikation beim Harz die am Markt üblichen Zykluszeiten deutlich zu reduzieren, ohne dabei die mechanischen Kennwerte negativ zu beeinflussen.

Prof. Dr. Rudolf Stauber überreichte die Urkunde und das von der m:con GmbH gestiftete Preisgeld auf der Automobiltagung „Kunststoffe im Automobilbau 2013“ in Mannheim.

Media Contact

Stephan Berends VDI

Weitere Informationen:

http://www.vdi.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Miniaturstromspeicher für den neuen Rechner-Alltag

Forschungsteam entwickelt Akkus für kleinste Dimensionen. Wissenschaftler*innen des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR), des Fraunhofer-Instituts All Silicon System Integration Dresden (ASSID), des Fraunhofer-Instituts für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM) in Berlin und der…

Integrierbare Anlagentraverse für innovative 2D-inline-Prozessüberwachung

Die Beschichtung flexibler Substrate mit funktionalen Schichten ist durch die Nutzung von Rolle-zu-Rolle Technologien hocheffizient. Entscheidend für Anlagenbetreiber ist die Schichtdickenhomogenität und damit die elektrischen Eigenschaften der applizierten Schichten für…

Statt Beton mehr Wasser und Grün

DWA und DBU: klimafest durch Schwammstadt-Prinzip Osnabrück. Hitzewellen, Dürren und Starkregen – die Folgen des menschengemachten Klimawandels fordern Städte und Gemeinden in höchstem Maße heraus. Wie sie klimafest werden, darum…

Partner & Förderer