Universität Göttingen erhält Förderung für Ostasienwissenschaften

Die Universität Göttingen kann ihre moderne Regionalforschung in den Ostasienwissenschaften weiter ausbauen. Das Erziehungsministerium der Republik China auf Taiwan stellt der Hochschule in den kommenden drei Jahren Fördergelder in Höhe von insgesamt rund 40.000 Euro zur Verfügung.

Mit dem Geld sollen die wissenschaftlichen Ressourcen in Göttingen weiter verbessert und der internationale wissenschaftliche Austausch verstärkt werden. Förderschwerpunkte sind der Ausbau der sinologischen Sammlung, Forschungsreisen nach Taiwan und regelmäßige Konferenzen. Darüber hinaus werden künftig jedes Jahr zwei Gastprofessuren am Ostasiatischen Seminar der Universität Göttingen gefördert, um die Lehre zu verstärken.

„Unsere China- und Ostasienforschung ist auf die Moderne ausgerichtet, mit dem Fokus auf Greater China, also dem chinesischen Festland, Hongkong, Macau und Taiwan. Diese Förderung unterstützt unser Konzept auf hervorragende Weise“, so Prof. Dr. Axel Schneider, Vorstand des Ostasiatischen Seminars.

Im Rahmen des Förderprogramms hält sich derzeit der chinesische Politikwissenschaftler Prof. Dr. Leng Tse-kang von der National Cheng-chi University in Taipei in Göttingen auf. Er unterrichtet an der Georgia Augusta einen Intensivkurs zu den Beziehungen zwischen „Festlandchina“ und Taiwan.

In einem öffentlichen Vortrag spricht er außerdem am Mittwoch, 23. Januar 2013, über das Thema „Cultural Governance and Local Development in China: The Case of Nanjing“. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr im Kulturwissenschaftlichen Zentrum der Universität, Heinrich-Düker-Weg 14, Seminarraum 0.603.

Kontaktadresse:
Prof. Dr. Axel Schneider
Georg-August-Universität Göttingen
Philosophische Fakultät – Ostasiatisches Seminar
Centre for Modern East Asian Studies (CeMEAS)
Heinrich-Düker-Weg 14, 37073 Göttingen, Telefon (0551) 39-27033
E-Mail: axel.schneider@phil.uni-goettingen.de

Media Contact

Thomas Richter idw

Weitere Informationen:

http://www.uni-goettingen.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Speziallipide für RNA-Medikamente entwickeln

Millionen-Förderung für Forschungsverbund zur RNA-Medizin Bundeswirtschaftsministerium fördert die Universität und eine Ausgründung mit 3,6 Mio. Euro. Das Bundeswirtschaftsministerium fördert seit Januar 2023 ein Verbundprojekt zur Erforschung effizienter und sicherer Speziallipide…

Biologische Muster: Von intrazellulären Strömungen dirigiert

LMU-Physiker zeigen, wie Flüssigkeitsströmungen die Bildung komplexer Muster beeinflussen. Die Bildung von Mustern ist ein universelles Phänomen, das fundamentalen Prozessen in der Biologie zugrunde liegt. So positionieren und steuern zum…

Tiefsee-Test am Titanic-Wrack

Neue Technologie könnte Videokommunikation stark verbessern. Forschende erproben neuartige Übertragungsmethode unter extremen Bedingungen mit niedriger Bandbreite bei Tauchgang zum versunkenen Ozean-Riesen. Um eine neuentwickelte Technologie zu testen, mit der Videokonferenzen…

Partner & Förderer