Startups mit innovativen Geschäftsideen im IKT-Bereich gesucht – Neue Runde des "Gründerwettbewerb – IKT Innovativ"

Die IKT-Branche ist die am stärksten wachsende Branche in Deutschland und bietet gute Chancen für erfolgreiche Unternehmensgründungen.

Mit dem „Gründerwettbewerb – IKT Innovativ“ ermutigt das BMWi Gründerinnen und Gründer, innovative Geschäftsideen im IKT-Bereich zu entwickeln und unterstützt sie bei der Umsetzung.

Es werden bis zu sechs Hauptpreise in Höhe von 30.000 Euro vergeben sowie bis zu 15 weitere Preise in Höhe von 6.000 Euro.

Darüber hinaus werden alle Preisträgerinnen und Preisträger mit individuellen Coachings unterstützt und erhalten die Möglichkeit, an Workshops und Seminaren teilzunehmen.

Für die gestartete zweite Runde 2013 können noch bis 30. November 2013 Unternehmenskonzepte eingereicht werden. Eine Bewerbung beim Gründerwettbewerb lohnt sich in jedem Fall: Alle Teilnehmer erhalten eine schriftliche Bewertung ihrer Ideenskizze hinsichtlich Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken.

Sonderpreis „Big Data – Smart Data“

Zusätzlich haben Empolis Information Management und T-Systems für die zweite Wettbewerbsrunde 2013 den mit 10.000 Euro dotierten Sonderpreis „Big Data – Smart Data“ ausgelobt.

In allen Gesellschafts- und Wirtschaftsbereichen steigen die gespeicherten Datenmengen exponentiell an. Die Bedeutung der Themen Sicherheit und Datenschutz, aber auch Verarbeitungsgeschwindigkeit von großen Datenmengen, sogenannter Big Data, steigt kontinuierlich. Mit dem Sonderpreis sollen Gründungsideen belohnt werden, die mit IKT-Anwendungen für den sicheren, effizienten und intelligenten Umgang mit großen Datenmengen sorgen.

Teilnahmebedingungen des „Gründerwettbewerb – IKT Innovativ“

Die Teilnahme am „Gründerwettbewerb – IKT Innovativ“ ist einfach:
Bewerben kann man sich mit einer nachvollziehbaren Darstellung der eigenen Gründungsidee im Umfang von 10 bis 15 Seiten. Ein ausgearbeiteter Geschäftsplan ist nicht erforderlich. Kriterien bei der Auswahl der Preisträger sind die Kompetenz des Gründungsteams, Innovationsstärke, Umsetzbarkeit und Marktaussichten der Geschäftsidee. Die Preisträger werden von einer unabhängigen Jury mit Gründungsexperten aus Wirtschaft und Wissenschaft gekürt.

Weitere Informationen, zahlreiche Hinweise zur Erstellung des Konzepts sowie die Teilnahmebedingungen zum „Gründerwettbewerb – IKT Innovativ“ unter www.gruenderwettbewerb.de.

Pressekontakt:
Hanna Irmisch
LoeschHundLiepold Kommunikation GmbH
Linienstraße 154a, 10115 Berlin
Tel.: 030 4000 652-19, Fax:030 40 00 652-20
E-Mail: gruenderwettbewerb@lhlk.de

Media Contact

Hanna Irmisch LoeschHundLiepold

Weitere Informationen:

http://www.gruenderwettbewerb.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Entwicklung von High-Tech Tech-Schattenmasken für höchsteffiziente Si-Solarzellen

Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG und das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) haben einen Kooperationsvertrag vereinbart: Gemeinsam werden sie Schattenmasken aus Glas von LPKF zur kostengünstigen Herstellung hocheffizienter…

Hitzewellen in den Ozeanen sind menschgemacht

Hitzewellen in den Weltmeeren sind durch den menschlichen Einfluss über 20 Mal häufiger geworden. Das können Forschende des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Universität Bern nun belegen. Marine Hitzewellen zerstören Ökosysteme…

Was Fadenwürmer über das Immunsystem lehren

CAU-Forschungsteam sammelt am Beispiel von Fadenwürmern neue Erkenntnisse über die Regulation der angeborenen Immunantwort. Alle höheren Lebewesen verfügen über ein Immunsystem, das als biologischer Abwehrmechanismus den Körper vor Krankheitserregern und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close